11. Türchen vom Adventskalender

Mittwoch, Dezember 11, 2013


Liebe Blogleser,

heute öffnet sich das 11. Adventstürchen.





Ein Kalendertürchen von Sali  und Severine Martens


Ihr Lieben,

das heutige Kalendertürchen möchte ich gerne,
 stellvertretend für alle Hunde
die in diesem Jahr über die Regenbogenbrücke gehen mussten,

Reina und Shaggy 

widmen.





Ihr werdet immer in unseren Herzen sein!



  **************************


Ich habe Deine Flügel gespürt
von Severine Martens


Ich habe Deine Flügel gespürt. Gerade eben und es war nur ein kurzer Moment. Wie ein kleiner Windzug, fast wie ein Hauch und ich habe Deinen Geruch gerochen. Es kam von hinter mir und als ich mich umdrehte, warst Du nicht mehr da!

Ich konnte Dich nicht sehen, aber ich konnte Dich spüren bevor ich versuchte, Dich zu sehen. Ich habe die Augen geschlossen, mich wieder umgedreht und an vorgestern gedacht. Da warst Du doch noch da, Dein Geruch umwirbelte mich wieder und Deine Flügel schwangen sich mit einem großen Schwung über meinen Kopf. Diese Gewissheit, einfach nur ein Gefühl und ganz selbstverständlich - fast wie früher, als Du noch jeden Tag hier warst. Einfach nur da!

Eben mal nach dem Rechten gucken und sehen, ob das Frauchen alleine klar kommt. Eben nur mal gucken und dann wieder weg! Ich weiss meine Liebe, Du hast viel zu tun und viele neue Aufgaben. Sage den anderen, dass es uns gut geht! Luna kann jetzt schwimmen und der Milow hört auf seinen Namen. Das sind tolle Sachen, wollte ich Dir nur kurz noch sagen.

Fliege mein Engel und kümmere Dich um die anderen, die vielen neuen und die Unzähligen mit dem viel zu kurzen Leben auf Erden. Ihr habt da oben immer viel zu tun! Die vielen armen Seelen aus dem Meer der Tränen, im dem man nicht gut schwimmen kann. Die große Wiese, die Leichtigkeit, das Licht und der Regenbogen. Es ist wunderbar, diese Gewissheit zu haben und ich danke Dir für Deinen Besuch.

Es ist schön, dass es Dich gibt, denn ich habe Deine Flügel gespürt und Deinen Geruch gerochen!


*************************



Die  Erzählungen von Severine berühren mich immer sehr
und lösen viele Emotionen aus.
"Ich habe deine Flügel gespürt" hat für mich etwas sehr tröstendes.
Oft hat meine Mutter das Gefühl, dass Reina in ihrer Nähe ist.
Es ist ein schöner Gedanke, dass sie tatsächlich ihre "Flügel" spürt.


Ich kann mir Shaggy mit seinem sanften Wesen - der trotzdem auch gerne den
Clown spielte - wunderbar als Begleiter der armen Seelen vorstellen.
Ich bin sicher, auch er schaut nach Astrid seinem Frauchen, seinem Herrchen
und dem kleinen Eddie - ob es ihnen allen gut geht...
Auch er wird in Herzen seiner Familie immer weiterleben und
ein Teil von ihnen bleiben.

Danke Severine, dass ich deinen Text hier veröffentlichen durfte!


 Liebe Grüße
eure
Sali



*************************



Linktipps:

Weitere Geschichten von Severine Martens findet ihr auf ihrem Blogg:


und in ihrem Buch:
Mistköter und Seelenhunde*

Mit dem Verkauf des Buches ‚Mistköter und Seelenhunde‘ unterstützen der Verlag und die Autorin den Verein ‚Ein bisschen Wärme Deutschland e.V. (EbW)‘, der sich sehr engagiert für ein vorbildliches Projekt zur Versorung rumänischer Straßenhunde in Giurgiu/Rümänien einsetzt.

Shaggy´s Blogg "SHAGGY Senior R.I.P."  ist zwar geschlossen, aber er bleibt als Erinnerung an Shaggy und sein Leben weiterhin im Netz.


You Might Also Like

20 Kommentare

  1. Traurig und doch wunderwunderschön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und genau diese Mischung empfand ich persönlich als sehr tröstend.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  2. Ein ganz schöner Text und er lässt mich an meine Verluste in diesem Jahr denken. Eric, einer der besten Hunde, die ich je kennen lernen durfte, Ixi, mit der ich sozusagen gross geworden bin und meine Katze Trixi, mit der ich aufgewachsen bin und eine ganz enge Beziehung hatte, musste ich gehen lassen. Ich denke noch sehr viel an sie und auch meine Nachbarkinder, die Eric gekannt haben, erwähnen ihn oft. Sie wachen über unser Rudel, über mich und das ist ein schöner Gedanke.

    Ich finde es wunderschön, dass du mit diesem Post an Reina und Shaggy nochmals einen Gedanken widmest.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ramona, wobei Reina und Shaggy stellvertretend für alle - auch für Eric, Ici und Trixi stehen sollen. Schön fand ich auch deinen Satz in deinem Kommentar "die Nachbarskinder erwähnen ihn noch oft..." Gerade diese Dingen zeigen, dass Eric weiter in euren Herzen lebt.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  3. Ich habe Deine Flügel gespürt ... da schauert es mir den Rücken rauf und runter - sehr ergreifend.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Monika - ich hatte auch eine dicke Gänsehaut.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Puh ,muss jetzt erst mal schlucken und mich sammeln.
    Ein sehr schöner, emotionaler, trauriger aber auch tröstender Text! Es tröstet so sehr das wir wohl nie so ganz ohne unsere Lieben sein werden, das sie über uns wachen und da sind, mal mehr mal weniger. Das ihr gehen auch einen Sinn hat,weil sie dort drüben gebraucht werden!
    Wundervoll das du das Türchen Reina und Shaggy stellvertretend für all die Anderen die gegangen sind gegeben hast,das ist wunderschön!

    Wenn ich darf möchte ich unseren Scip hier erwähnen,ein sehr freundlicher,fröhlicher Yorkie unser erster Hund und bester Begleiter für einen sehr besonderen Lebensabschnitt für mich und meine Familie. Er war immer freundlich und gut gelaunt,es war das größte für ihn bis ins hohe Alter andere Hund zutreffen und begrüßte sie überaus freundlich, Aggressionen waren ihm fremd. So stelle ich mir immer vor heißt er alle Neuankömmlinge an der Regenbogenbrücke willkommen. Dass tröstet mich für unseren Scip und für alle die gehen müssen, es ist schön so empfangen zu werden und sich so freuen zu können wie er es konnte! Danke!

    Liebe bewegte Grüße
    Dagmar mit Inci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dagmar, genau dafür soll das Türchen sein und ich fand es sehr schön, dass du Scrip hier miteinbezogen hast -danke!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  5. Wieder ein sehr gelungenes Türchen, auch wenn es wirklich erst mal traurig stimmt. Auch bei uns kamen gleich die Erinnerungen hoch, auch wenn es schon länger her ist. Die Vorstellung, dass so friedliche und ruhige Seelen über alle wachen, die über die Regenbogenbrücke gegangen sind und noch gehen müssen, gibt mir Kraft, wenn es mir eines Tages, hoffentlich in weiter, weiter Ferne, auch so geht. Und tot ist nur der, der in unseren Erinnerungen und Herzen nicht mehr lebt.

    Vielen Dank für dieses schöne Türchen.

    Wuff-Wuff Chris und das gerührte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar Britta, Deinen letzten Satz.
      "Und tot ist nur der, der in unseren Erinnerungen und Herzen nicht mehr lebt" finde ich sehr schön und treffend. Gerade diese Gewissheit hat mir in der Vergangenheit oft geholfen die Trauer zu verarbeiten.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  6. Sehr ergreifend und berührend.
    Da kullern die Tränchen,
    traurige Grüße
    Micky

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,

    einen wunderschönen Text hast Du ausgesucht, nach den ersten Worten flossen mir schon die Tränen...

    Vielen Dank für das wunderschöne, wenn auch traurige, Türchen und die lieben Worte über Shaggy.

    Ich fühle mit Euch allen mit die ihr Eure geliebten Vierbeiner gehen lassen musstet...

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      danke, dass ich Shaggy miteinbeziehen durfte und du mir dein Lieblingsbild geschickt hast - das bedeutet mir sehr viel!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  8. Liebe Sali, ich hatte den Text schon auf Severines Blog gelesen, aber er berührt einen immer wieder. Ich denke, die meisten hier kennen die Gefühle von Verlust und Trauer, die diesem Text zugrunde liegen, nur zu genau... (leider)

    Auch bei mir kommen die Erinnerungen an viele meiner liebgewonnen Gefährten hoch, aber nur Kim (mein Engel) konnte mir zeigen, wie man sich mit eben jenem Flügelschlag aus unserer Welt zurückzieht...

    Liebe Sali, auf Deine wunderbar liebevolle Art hast Du uns allen heute eine wunderbare Brücke zu denen gebaut, die nicht mehr unter uns weilen...

    Vielen Dank dafür

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Andrea, jetzt hast du mich total gerührt! Vielen Dank für deine lieben Worte!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  9. Auch wir haben heute einen Hund ,den wir sehr lange kannten über die Regenbogenbrücke schicken
    müssen.


    Liebe Momo
    Du warst ein ganz toller Hund!!
    <unsere Gedanken begleiten dich auf deinen letzten weg!!!!!!---KOMM GUT an.
    Wir werden noch lange von dir Reden und noch vieleTränen vergießen-wir werden ,aber auch lachen
    über die Scherze die du mit uns gemacht hast.

    Unsere Gedanken sind bei dir!"!!!!

    Grüß
    Gaby und Konny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby, liebe Konny,
      ich bin in Gedanken bei euch und fühle mit euch!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  10. Liebe Sali, danke für die besonderen Abschiedszeilen. Ich in meinem jugentlichen Alter kann es noch nicht ganz verstehen, doch Frauchen hat immer einen so speziellen Ton in der Stimme wenn sie von meiner Vorgängerin spricht.
    Einen sanften Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieen Kommentar Ayka!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe