Spiel + Spaß für Hunde

Donnerstag, Oktober 18, 2012

Liebe BloggerFreunde,

endlich hat das ungemütliche Herbstwetter eine Pause eingelegt und die Sonne strahlt wieder. Prognose für das Wochenende: 24 Grad und Sonnenschein! Da stehen natürlich "Spiele für draussen" bei uns ganz hoch im Kurs.

Sehr beliebt bei  Chiru ist sein Futterbeutel  mit Kordel mit dem sich unterwegs viele kleine Spiele einbauen lassen.


Chiru mit seinem Futterbeutel

 Eine ganz einfache Spielmöglichkeit ist das Apportieren des Beutels. Wir haben das zu Beginn bei uns im Wohnzimmer geübt, da draussen die Ablenkung für Chiru häufig zu groß war. Der Beutel wurde mit seinen Lieblingsleckerlies gefüllt und geschlossen. Im ersten Schritt durfte Chiru sich aus dem geöffneten Beutel etwas Futter heraus holen.

Danach wurde der Beutel geschlossen und ich bot Chiru an ihn zu nehmen. Gab er ihn freiwillig zurück, gab´s sofort die Bestätigung und er durfte sich wieder etwas aus den Beutel nehmen. Im zweiten Schritt wurde der Beutel dann ein kleines Stück geworfen und sobald Chiru ihn zurück brachte, gab es die Belohnung. Schnell war das "Futtertäschchen" etwas ganz Besonderes für ihn und stand SEHR hoch im Kurs und wir konnten mit dem Apportieren draussen loslegen.


Eine weitere Spielvariante ist bei uns  den Beutel während des Spazierganges einfach unbemerkt fallen zu lassen und Chiru muss ihn dann zurückbringen. Ausweiten kann man dieses Spiel damit, den Beutel zu verstecken und er muss gesucht werden. Hierbei solltet ihr den Schwierigkeitsgrad aber langsam steigern, damit eure Fellnasen immer ein positives Erfolgserlebnis für sich verbuchen können.

Aportieren lernen ist nicht schwer


Manchmal wähle ich jedoch auch bewusst schwierige Orte aus, bei denen Chiru meine Unterstützung benötigt. Das fördert unheimlich die Mensch-Hund Beziehung und macht ihm einen riesigen Spaß mit mir gemeinsam über Baumstämme zu klettern und zu suchen.

Haben wir den Futterbeutel nicht dabei, verstecke ich häufig kleine Leckerlis für Chiru in den Baumrinden. Anfangs durfte Chiru dabei zu sehen, und die Herausforderung für ihn bestand darin, überall heranzukommen. Heute hat er sich zu einem kleinen "Sherlock Holmes" entwickelt und erschnüffelt die Belohnung auch so.


Chiru bei der Suche nach dem "Leckerli"


 Aber auch kleine Agility-Parcoure lassen sich in fast jedem Wald ganz schnell zusammenstellen. Zwei , drei größere Äste aufeinander gestappelt bilden schnell eine Hürde zum drüber springen und ein größere, gefällter Baumstamm wird schnell zum "Steg" umfunktioniert. Die Hürden können auch als Hinderniss zum drunter herkrichen genutzt werden - der Fantasie sind  hier keine Grenzen gesetzt.




Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße 

eure



Weitere Links:

Weitere Spielideen findet ihr auch auf meiner HP: Beschäftigung & Spiel

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Liebe Sabine,
    schöne Ideen, die du beschreibst und vor allem mit tollen Fotos veranschaulichst.
    So fielen mir diese Spiele auch wieder ein. Aber wenn ich mit 4 Hunden unterwegs bin, werde ich nicht allen gerecht. Manchmal lasse ich unauffällich Leckerchen fallen und mit dem Auftag `such` schicke ich meine Süßen los. Alle haben dabei mehr oder weniger Erfolg.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    ist ja witzig,ist Chiru auch so ein Futterbeutelfan?Ich würde sagen in unserem
    Fall ist es für Inci Spieli Nr.One!!
    Sie liebt es und kennt dann nix anderes,Favorit ist jetzt ihr Felldummy den sie
    zum Geburtstag bekommen hat.Wir machen damit die gleichen Spiele wie ihr,ich
    glaube diese Abwechslung dabei findet sie besonders toll.Ist ihr lieber
    als immer monoton einem Ball hinter her zu laufen.Ganz toll findet sie auch
    wenn ich das Teil an eine Reizangel binde,da üben wir auch gerne Impulskontrolle.
    Da unsere Inci leidenschaftlich gerne hetzt, lernt sie es erst auf meine Frei-
    gabe oder nach Unterordnugsübungen zu tun.Macht uns beiden großen Spaß und lastet
    aus.Ist nämlich sehr anstrengend,Kombie aus körperlicher Action und Konzentration
    und man jagdt gemeinsam.Vielleicht mag dein Chiru oder andere Hunde das auch?
    Ich mach das auch mal gerne wenn für einen langen Spaziergang keine Zeit ist,
    10 min ist das maximum.Sie könnte auch länger aber da würde sie sich überfordern,
    wenn wir zu Hause sind ist sie zufrieden und platt!
    Viel Spaß für alle die es mögen!
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende senden

    Dagmar mit Inci


    .

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe