Schlosspark Herten [Heimat]

Sonntag, April 03, 2016

In den kommenden Wochen möchten wir euch in unserer neuen Blogserie [Heimat] zeigen wo wir leben. Was sind unsere Lieblingsorte zum Spazierengehen und wo treffen wir uns mit unseren Hundefreunden?!

Wir leben im Ruhrgebiet, auch von vielen liebevoll "Ruhrpott" genannt. Es ist sehr grün bei uns - auch wenn bestimmt viele Menschen mit dem Ruhrgebiet schwarze Häuserfassaden und Industrie verbinden. Nur wenige Autominuten von uns entfernt liegt das Wasserschloss Herten mit seinem großen Park. Der Schlosspark gehört zu meinen Lieblingszielen, wenn ich mit Chiru alleine unterwegs bin.



In Wikipedia kann man nachlesen, daß das Wasserschloss Herten erstmals 1373 urkundlich erwähnt wurde. Das Schloss liegt inmitten eines alten englischen Landschaftsgartens. Den besonderen Reiz machen für mich in der Parkanlage die vielen kleinen verschlungenen Wege aus. Die teilweise nur schmalen Pfade ähneln fast einem Irrgarten und geben dem Park ständig ein neues Aussehen. Faszinierend finde ich auch den großen Baumbestand mit seinen vielen seltenen Gehölzen. Man findet dort zum Beispiel einen 125 Jahre alten Taschenbuchbaum, der ursprünglich aus dem chinesischen Hochland stammt. Laut Wikipedia sollen es insgesamt  über 200 verschiedene Baumarten sein.




Am Nordrand des Schlossparkes liegt die Ruine der Orangerie. Leider sind nur noch wenige Reste von ihr vorhanden. Sie wurde früher als Gartenkasino und Speisesaal genutzt.






Vor der Orangerie sitze ich oft mit Chiru eine Weile in der Sonne. Man hat von dort einen schönen Blick auf das Schloss Herten  und die große Narzissenwiese. Jedes Jahr im Frühling erblüht die gesamte Wiese in einem leuchtenden Gelb und ist ein beliebtes Fotomotiv. Auch Chiru musste wieder einmal für ein Foto stillsitzen, was ihm überhaupt nicht gepasst hat.



Von der Narzissenwiese aus laufen wir dann oft noch eine Runde um das Schloss Herten zu den angrenzenden Schlossteichen.






Im gesamten Schlosspark ist für Hunde Leinenzwang, was ich momentan für uns sehr praktisch finde. Chiru darf ja nicht mit anderen Hunden toben und die Anleinpflicht macht das für mich leichter. Im direkt angrenzenden Schlosswald südlich der Teiche gibt es jedoch eine große Hundeauslaufwiese.




Im Schlosspark Herten ist man fast nie alleine. Bei Wind und Wetter begegnen einem Hundebesitzer, Jogger, Spaziergänger oder Radfahrer. Trotzdem findet man immer ruhige Ecken, um zum Beispiel die Sonne auf einer Bank zu genießen. Für mich ein echter Wohlfühlort um gemeinsam mit Chiru zu entspannen.


Mehr Infos über das Schloss Herten und dem Park könnt ihr hier nachlesen:
Wikipedia Schloss Herten


Einen Flyer zum Runterladen gibt es auf der Seite von der Stadt Herten:
Flyer über den Schlosspark Herten


Adresse für das Navi:
Am Schlosspark, 45699 Herten
kostenlose Parkplätze befinden sich zum Beispiel am Resser Weg, 45699 Herten



You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Ein toller Heimatbericht.Bitte mehr davon!!!Bei euch gibt es so viele schöne Orte und Plätze.Und einen Wohlfühlplatz kann man gut gebrauchen.Weiterhin eine schöne Zeit an eurem Wohlfühlort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Micky! Danke für deinen lieben Kommentar!
      Bussi
      Sali

      Löschen
  2. Ein Park wie er uns auch gefallen täte, die Osterglocken haben es meiner Gärtnerin sehr angetan. Die Idee zur Serie finde ich top und bin schon gespannt was noch auf uns wartet.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Ayka, die Osterglocken sind wirklich für alle Gartenfans ein Traum.
      Fortsetzung der Serie folgt auf jeden Fall!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  3. Ein schöner Bericht und solche Heimatberichte finde ich sehr schön. Wenn man selbst mal in der Gegend ist, hat man auch gleich ein paar Insider-Tipps und nicht nur die großen Highlights der Region.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das war auch die Grundidee hinter der Serie. Es gibt so schöne Ecken hier bei uns in der Umgebung und gerade mit Hund sind es tolle Ausflugsziele.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Der Schloßpark ist schon ein wirklich tolles Fleckchen bei uns im die Ecke, beim Betrachten der Bilder mußte ich gerade ein wenig schmunzeln, Raja hat vor 14 Tagen in der gleichen Narzissenwiese gesessen wie Chiru^^
    Am Ostersamstag war ich dann am frühen Morgen alleine dort um das Federvieh im Burggraben zu fotografieren und auch da saßen an den Schloßteichen schon einige Leute, die die erste wärmende Frühlingssonne so richtig genossen haben !

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Claudia, ich hätte auch lieber etwas früher in den Park fahren sollen. Zum Fotografieren war die Sonne schon arg stark und leider stand sie direkt hinter dem Schloss. Ich hätte zu gerne die Narzissenwiese mit dem Schloss als Hintergrund fotografiert.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  5. Ein toller Bericht. Natürlich wollen wir mehr davon sehen ...!
    Die Idee zur Serie finde ich super und ich bin gespannt, was als nächstes kommt.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar Sonja!
      Fortsetzung folgt garantiert :-)
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  6. Ein wirklich schöner Bericht ... und ein guter Ausflugstipp (wenn wir mal in der Nähe sind)! Chiru rund um das Schloss ist ein tolles Motiv - und er scheint gut dorthin zu passen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Isabella! Und wenn ihr tatsächlich mal in der Nähe seid: bitte melden!
      Dann gibt es eine persönliche Führung von uns :-)!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe