Buchvorstellung Seelenhunde [Lesetipp]

Montag, April 18, 2016

Heute möchte ich euch gerne das Buch „Seelenhunde“ von Severine Martens vorstellen, dass vor wenigen Wochen im Twentysix Verlag erschienen ist. „Seelenhunde“ ist eine Sammlung der sechzig schönsten Texte von Severine Martens. Es sind Geschichten zum Nachdenken und Mitfühlen, aber immer wieder auch zum Schmunzeln. Einige von euch kennen bestimmt den dazugehörigen Blog „Die Fabelschmiede“ und werden im Buch viele liebgewonnene Erzählungen wiederfinden. „Ich habe deine Flügel gespürt“, „Seelenhunde“ und „Wer den Himmel berührt“ durften natürlich in so einer Sammlung nicht fehlen. Aber auch die humorvollen Schilderungen vom „Artgerechten Frauchen“, „Luna und der Wald“ und „Zwei Hunde“ sind mit im Buch.



Wirft der Leser einen Blick in das Inhaltsverzeichnis findet er dort aber auch kritische Geschichten. „Der gerettete Hund“ zum Beispiel setzt sich mit dem Modetrend auseinander, einen Hund aus dem ausländischen Tierschutz bei sich aufzunehmen. „Menschen die ohne Ende freundlich grinsen…landen irgendwann beim Psyichater – nur für Hunde soll das der Alltag sein – lebenslang! So beschreibt Severine in „Der kynologische Hund“ die Ansprüche die wir heute an unsere Hunde stellen und stellt diese in Frage. Mit dabei sind auch sehr viele persönliche Erzählungen von Severine unter Vergangenes und Luna und Milow sind die „Romanhelden“ in vielen Geschichten.

Auf den ersten Blick wirkt das Buch sehr schlicht und fast schon ein wenig unscheinbar. Ein kleines Foto von Luna auf dem Cover, in schlichter Schrift der Autor und der Titel. Für den Zusatz „Geschichten und Gedanken…“ musste ich erst einmal die Brille aufsetzen, um ihn lesen zu können. Wahrscheinlich kein Buch, das man im Buchhandel im Regal stehen sieht und sofort danach greift. Trotzdem passt es zu dem Inhalt. Die Geschichten brauchen kein Hochglanzcover und tolle Fotos – Severine berührt mit ihrem Schreibstil und ihren Worten. Die Geschichten spiegeln viel von dem Menschen „Severine“ wieder. Das liegt nicht nur an der von ihr gewählten Ich-Perspektive, sondern an den vielen persönlichen Erlebnissen, die oft Bestandteil der Texte sind. Dabei scheut sie sich auch nicht, den Lesern Einblicke in ihre Gefühlswelt zu geben. Luna und Milow sind so lebendig dargestellt, dass die Leser schnell das Gefühl haben, die Hunde „persönlich“ zu kennen. Die Geschichten im Buch sind thematisch sortiert. Wirft man einen Blick in das Inhaltsverzeichnis findet man neun unterschiedliche Schwerpunkte - von „I Besinnliches“, „II Heiteres“ bis zu „IX Laras Geschichte“. Die einzelnen Geschichten sind dabei relativ kurz – kaum eine geht über mehr als vier Seiten – das ganze Buch hat 308 Seiten.

Luna und Milow kommen in vielen Geschichten vor
Die erste Geschichte, die ich von Severine mehr durch Zufall im Internet gelesen hatte war „Seelenhunde“. Ich kannte die Bezeichnung „mein Seelenhund“ vorher überhaupt nicht und war sofort gefangen von der Geschichte. Mit ihren Worten brachte Severine für mich alle meine Gefühle zu Chiru wunderbar auf dem Punkt. Ich suchte nach weiteren Erzählungen von Severine im Netz und fand „Ich habe deine Flügel gespürt“. Ein Text, der mich bis heute tief berührt. Seitdem bin ich regelmäßige Leserin von ihren Geschichten und habe mich sehr darüber gefreut, dass es diese jetzt auch als gebundenes Buch gibt. Für mich ist es einfach ein schöneres Gefühl ein Buch in der Hand zu halten und eine Geschichte zu lesen, anstatt am Computerbildschirm. Obwohl ich den dazugehörigen Blog „Die Fabelschmiede“ relativ regelmäßig verfolge, gab es im Buch für mich einige neue Geschichten zu entdecken. „Deine wunderbaren Augen“ gehörte dazu und ich hatte beim Lesen wie so oft bei Severine Tränen in den Augen.

Wenn jemand es versteht mit Worten die Seele eines Menschen zu berühren, dann ist es für mich Severine mit ihren Geschichten. Auf meinem Nachtisch hat „Seelenhunde“ einen festen Platz und ich lese oft vor dem Schlafengehen oft darin. Einer meiner Lieblingsgeschichten gibt es zum Abschluss für euch:


Ich habe Deine Flügel gespürt

Gerade eben und es war nur ein kurzer Moment. Wie ein kleiner Windzug, fast wie ein Hauch und ich habe Deinen Geruch gerochen. Es kam von hinter mir und als ich mich umdrehte, warst Du nicht mehr da! Ich konnte Dich nicht sehen, aber ich konnte Dich spüren bevor ich versuchte, Dich zu sehen. Ich habe die Augen geschlossen, mich wieder umgedreht und an vorgestern gedacht. Da warst Du doch noch da, Dein Geruch umwirbelte mich wieder und Deine Flügel schwangen sich mit einem großen Schwung über meinen Kopf. Diese Gewissheit, einfach nur ein Gefühl und ganz selbstverständlich – fast wie früher, als Du noch jeden Tag hier warst. Einfach nur da!

Eben mal nach dem Rechten gucken und sehen, ob das Frauchen alleine klar kommt. Eben nur mal gucken und dann wieder weg! Ich weiss meine Liebe, Du hast viel zu tun und viele neue Aufgaben. Sage den anderen, dass es uns gut geht! Luna kann jetzt schwimmen und der Milow hört auf seinen Namen. Das sind tolle Sachen, wollte ich Dir nur kurz noch sagen.

Fliege mein Engel und kümmere Dich um die anderen, die vielen neuen und die Unzähligen mit dem viel zu kurzen Leben auf Erden. Ihr habt da oben immer viel zu tun! Die vielen armen Seelen aus dem Meer der Tränen, im dem man nicht gut schwimmen kann. Die große Wiese, die Leichtigkeit, das Licht und der Regenbogen. Es ist wunderbar, diese Gewissheit zu haben und ich danke Dir für Deinen Besuch. Es ist schön, dass es Dich gibt, denn ich habe Deine Flügel gespürt und Deinen Geruch gerochen!
(Severinne Martens)
________________________________________________________________________________

LESETIPP
Blogbeiträge von Severine Martens bei uns auf dem Blog:
Warum einen Podengo - Rasse(l)bande International
Was ist ein Seelenhund

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Ich kenne ja durch dich auch schon ein paar Geschichten von Severine. Du hast es mit deiner Buchvorstellung genau auf dem Punkt gebracht.Es muss nicht immer ein pompöses Cover sein,auf den Inhalt kommt es an.Geschichten, die das Herz berühren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genauso habe ich es auch empfunden :-).
      Dicken Bussi
      Sali

      Löschen
  2. Vielen Dank, dein Lesetipp kommt zur richtigen Zeit !

    Ich bin gerade auf der Suche nach einer passenden Urlaubslektüre und ich glaube, ich habe sie gerade eben gefunden^^

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für deinen nächsten Urlaub garantiert perfekt geeignet :-)!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  3. Ich glaube bei uns bekommt der Lesetisch einen Neuzugang - Danke
    Grüsse von Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Erika, da würde Severine sich bestimmt sehr drüber freuen!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Wow, ein wunderbares Buch, das bald bei uns einziehen wird.
    Ich freue mich schon darauf ...
    Danke!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gefällt euch bestimmt Sonja!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  5. Das Buch klingt ja toll! Welcher Hundebesitzer liest solche Geschichten auch nicht gerne :)

    LG Lily

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du recht Lily!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe