Glückskeks-Momente: Reina

Freitag, August 05, 2016

Jeder kennt diesen Augenblick, wenn man durch alte Fotos stöbert und plötzlich eine Aufnahme entdeckt, die einem sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Dieser Moment in dem einen die Gedanken zurück in die Vergangenheit "tragen" und man das glückliche Gefühl noch einmal erleben darf. Für Julia von MiDoggy´s sind das die „Marmeladen-Momente“ – für euch ist es vielleicht wie ein Stück Schokolade, dass herrlich im Mund schmilzt – für mich ist es wie ein Glückskeks.


Andrea von "Newpinscher Hundeblog" bezeichnete ihre Linda vor kurzem auf ihrem Blog als „Glückskeks“ und ich hatte sofort ein Lächeln im Gesicht. „Ja“, dachte ich „das sind unsere Hunde wirklich. Kleine Glückskekse die uns unzählig viele schöne Momente schenken.


Beim Aufräumen einer alten Festplatte durchstöberte ich alte Dateien und fand die Bilder von Reina und Chiru wieder. Sofort fühlte ich mich zurückversetzt zu diesen Nachmittag in unseren Volkspark in Marl. Normalerweise war Chiru immer derjenige der Reina  zum Spielen aufforderte und enttäuscht war, wenn sie keine Lust hatte.

Zwischen den beiden lag ein großer Altersunterschied und Reina wurde schon deutlich ruhiger. An diesem Tag „spickte sie jedoch der Hafer“, wie man so schön sagt. Reina wollte unbedingt toben und Chiru war es viel zu warm. Noch heute sehe ich den kleinen drei Kilo-Zwerg vor mir, wie sie sich vor Chiru aufbaute und ihn lautstark zum Rennen auffordern wollte.

Noch heute müssen wir oft lachen, wenn wir daran zurückdenken, wie Reina oft über sich hinaus wuchs und mutig wurde, wenn Chiru an ihrer Seite war. Wie oft wollte sie ihren „jüngeren Bruder“, damit beeindrucken, wie sie die Enten verjagte oder einen aufdringlichen Hund auf Abstand hielt. Mit Chiru zusammen war sie eine Riese, der vor nichts und niemanden Angst hatte…

Viel zu früh, musste Reina mit 12 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen. Heute ist Chiru der Ältere und wir sind oft mit ihm und Lottchen im Volkspark. Aus dem jüngeren „Bruder“ ist der große „Bruder“ geworden… Aber auch Lottchen blüht auf mit ihm an ihrer Seite. Das Leben ist ein ewiger Kreislauf und das ist sehr schön :-)!

Was sind eure Glückskeksmomente? Ich freue mich auf eure Geschichten!

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Was für schöne Erinnerungen ... solche Momente sind einfach unvergesslich und zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht. Besonders schön, wenn es auch noch Bilder davon gibt.
    Auch für mich sind es oft Erinnerungen an Lady und Klein-Damon die durch Klein-Cara und Damon wieder zum Leben erweckt werden :) Ich sehe den Zwerg heute noch, wie er immer Ladys Nähe gesucht hat und sie oft geflüchtet ist vor seinem Übermut … und ich sehe Damon heute oft auf der Flucht vor Caras Überschwang.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella, ja irgendwie wiederholen sich die Dinge im Leben immer wieder. Ich kann mir den Klein-Damon richtig bildlich vorstellen wie er um Lady herumwirbelt :-)!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  2. Reina war wirklich ein ganz besonderer Glückskeks.Solche Erinnerungen und Glücksmomente braucht man im Leben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Schwesterchen :-)! Und das schöne ist, die Packung der Glückskekse füllt sich immer wieder wie von Geisterhand - egal wie viele wir essen!
      Bussi
      Sali

      Löschen
  3. Besonders schön finde ich das du zu diesen Erinnerungen auch noch so tolle Bilder hast. Sie sind sehr wertvoll. Leider gibt es von Emma und Lottes Vorgängerinnen nur einige Papierbilder. Aber die Geschichten dazu werden wir nie vergessen. Sie alle leben tief in unserem Herzen weiter.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr drei! Den Augenblick ein Stück Unsterblichkeit verleihen... das war für mich der Hauptgrund mit der Fotografie anzufangen. Mir geht es genauso wie dir - von meinen ersten Hunden habe ich nur Papierbilder und davon sehr wenige. Gerade nach dem Tod von Nicky hat mich das sehr traurig gemacht und ich hatte mir fest vorgenommen so viele Augenblicke wie nur möglich mit Chiru bildlich festzuhalten. Beim Blick auf meine Festplatten ist mir das glaube ich bisher ganz gut gelungen :-).
      LIebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Ich kann mich an ähnliche Glücks- und Schmunzelmomente bei Evy & Raja erinnern^^
    Reina scheint ein ganz besonderer Yorkie gewesen zu sein, schade, dass ich sie nicht mehr kennenlernen durfte.

    Liebe Grüße
    und bis bald
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hättest sie gemocht Claudia, sie war ein toller Hund!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  5. Erinnerungsfotos sind so gut .
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt Sylvia - auch wenn die Erinnerung im Herzen uns niemand nehmen kann. Bilder sind einfach etwas wunderschönes.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  6. Wie recht du hast. Erinnerungsfotos sind toll. Ich bin froh so viele Fotos von Skadi und Inuki zu haben. Gleichzeitig schmerzt es mich jedoch von Ghandi und ganz besonders von meiner Wara nicht so viele Fotos bis gar keine zu haben :(

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani, für mich ist die digitale Fotografie einer der schönsten Erfindungen der letzten Jahre. Wie auch schon oben geschrieben - von meinen ersten Hunden habe ich auch nur wenige Papierfotos und das finde ich total schade. Es ist so ein schönes Gefühl, wenn man zufällig wieder ein Foto sieht, dass sofort ein Kopfkino auslöst...
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  7. Liebe Sali, erst heute komme ich dazu mal wieder auf Deinem Blog vorbei zu schauen. Du weißt, so wie ich es von Dir weiß, wer und was unser "Glückskeks" ist und war. Vier Wochen sind nun vergangen, seit mich mein "Glückskeks" Thimbu verlassen hat. Zwei Jahre haben wir beide gegen die schreckliche Diagnose im Juli 2014 gekämpft. Thimbu war ein ganz starker Typ, geboren im Sternzeichen Löwe. Er war für mich der Löwe in den vergangenen 14 Jahren! Immer fröhlich und gut gelaunt und hat mir daher sehr viele Glücksmomente geschenkt. Auch ich hatte von meinen vorherigen Hunden nur ein paar Papierfotos. Die ersten Fotos von Thimbu wurden von mir noch mit meiner alten analogen Kamera gemacht. Heute fotografiere ich die Bilder manchmal ab. Bilder die einem im ersten Moment als "mißlungen" erscheinen, erweisen sich oft im Nachhinein als sehr interessant und werden dann erst zu richtigen "Glückskeksen". Man hat die Wirklichkeit festgehalten. Obwohl ich mich mit der Fotografie nie so intensiv beschäftigt habe, kann ich mir und auch oft anderen bestimmte Momente im Leben festhalten. Erst im Mai sagte jemand zu mir: ich wußte garnicht daß du so gut fotografieren kannst (kann ich garnicht, nur eine gelungene, gute Aufnahme von einem Sportkameraden mit seinem Hund auf einem Agi-Turnier). Ich habe ihm seinen "Glückskeks" per Mail geschickt. Bilder sind Erinnerungen die wir nicht nur im Herzen tragen, sondern die wir uns auch ansehen können und bei Bedarf als "Glückskekse" abrufen können. Sei von mir ganz besonders herzlich gegrüßt, Tilly

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe