Warum ein Hundeblick beim Menschen sogar Glücksgefühle auslösen kann! [Wissenschaftliches]

Sonntag, Januar 03, 2016

Schau mir in die Augen, Kleines!

Manche Filmzitate sind einfach unsterblich. Ihr kennt bestimmt den berühmten Satz von Humphrey Bogart "Schau mir in die Augen, Kleines!" in Casablanca. DER Auslöser für romantische Gefühle bei vielen weiblichen Kinobesucher. Aber was ist Humphrey Bogart schon gegen ein Blick in Chirus Hundeaugen?! Zumindest für mich... Ich bin mir aber sicher: euch geht es bei euren Hunden genauso. Mein Tag kann noch so schlecht gelaufen sein, die Laune ist im Keller: Einer dieser ganz speziellen Blicke von Chiru löst bei mir sofort ein Glücksgefühl aus.

Ein Hundeblick kann Glückgefühle auslösen - Tibet Terrier Chiru beweist das auf dem Foto

Diese Glücksgefühle sind sogar wissenschaftlich bewiesen. Die "Zeit-Online" veröffentlichte vor einiger Zeit einen Bericht zu dem Thema. Laut einer wissenschaftlichen Studie werden beim Blickkontakt zwischen Mensch und Hund verstärkt Hormone ausgeschüttet. Oxytocin heißt dieses Hormon und japanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es sowohl beim Mensch als auch beim Hund "Fürsorglichkeit" auslöst. In ähnlicher Form passiert das auch bei Müttern mit ihren Babies. Auch hier wird durch den Blickkontakt Oxytocin bei beiden produziert und dadurch eine tiefe Bindung zueinander ermöglicht. Oxytocin wird daher oft auch als "Bindungshormon" bezeichnet.


Das die positive Energie auch anders rum funktioniert - daran denken wir im Zusammenleben mit unseren Hunden viel zu wenig. Habt ihr schon einmal ganz bewusst gezählt wie oft euer Hund euch an einem Tag angeschaut bzw. den Blickkontakt gesucht hat? Macht es einmal und ihr werdet erstaunt sein wie oft das passiert. Chiru schaut mich häufig an, wenn er sich auf etwas freut oder ihm gerade etwas sehr viel Spaß macht. Ich habe mir angewöhnt darauf mit einen Lächeln zu reagieren und im Alltag bewusster darauf zu achten.
Bei Wölfen und Menschen funktioniert das übrigens nicht. Vielleicht haben wir es ja dem Hormon Oxytocin zu verdanken, dass Hunde in ihrer Entwicklung zum Haustier eine Bindung zu uns Menschen aufbauen können?! Wie heißt es so schön in Casablanca: "Ich glaube, dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft" - es ist ganz einfach! Ein kleines Hormon mit ganz großer Wirkung. Wir müssen den Blickkontakt nur ganz bewusst einsetzen und auf ihn achten.

You Might Also Like

17 Kommentare

  1. Eine sehr interessante Blickweise.Ich habe ja schon immer gesagt,das Chiru wie ein Mensch auf mich wirkt.Ich könnte mir stundenlang Fotos von ihm anschauen und habe dabei das Gefühl in wissende Augen zu schauen.Wie oft lachen wir,weil er betont unauffällig den Blickkontakt zu uns sucht,wenn er etwas macht, was eigentlich ein "No go" ist.
    Und ernsthaft...was ist schon ein Casablanca-Akteur gegen Mr.Wichtig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da fallen mir so einige Beispiele für den "No go" Blick ein :-) Wenn ich da an das gemütliche Sofaliegen denke von Mr. Wichtig :-)...
      Dicken Bussi an die Ideengeberin!
      deine "kleine" Schwester

      Löschen
  2. Gezählt habe ich den Blickkontakt noch nicht, aber ich muss jedesmal lächeln wenn mich Emma und Lotte so ansehen. Dein Artikel ist sehr interessant und Chiru´s Blick ist wirklich klasse.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar!
      Liebe Grüße
      Sali mit Chiru

      Löschen
  3. Ein Hallo wieder mal aus der Oberpfalz,
    gestern ist mir das erst wieder ganz deutlich geworden. Waren mit einem Rudel von 10-12 Hunden unterwegs. Immer kam Thimbu mal wieder und hat mich intensiv angeguckt, obwohl er fröhlich in der Runde mitgelaufen ist. Spielen ist für ihn nicht mehr so wichtig die jungen Wilden sind ihm mit seinen 13,5 Jahren oft zu wild. Aber immer wieder kreuzt er bei mir auf und seine Blicke sprechen Bände: bist du noch da, gefällt es dir auch so gut wie mir, ach ist das fein wieder mal mit meinen Freunden unterwegs zu sein. Und zu Hause pflanzt er sich vor mir auf um mich vom laufenden Fernsehprogramm abzulenken: du ich müßte nochmals raus, wann gehen wir endlich ins Bett oder das Fresschen hat gut geschmeckt und leckt sich dabei eifrig über das Schnütchen. Wie oft wurde ich schon belächelt wenn ich sage: mein Hund spricht mit mir! Wenn der Mensch auch den Blick dafür hat,dann sagt ein Hundeblick mehr als tausend Worte. Ich für meinen Teil suche Thimbus Blick sehr oft und er hält auch ganz ungeniert den Blickkontakt für mehr als nur einen Augenblick. Unsere Seelenhunde. Ganz liebe Grüße von Tilly und Thimbu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tilly, du bist sicher, dass du da nicht über Chiru geschrieben hast?!

      "Und zu Hause pflanzt er sich vor mir auf um mich vom laufenden Fernsehprogramm abzulenken: du ich müßte nochmals raus, wann gehen wir endlich ins Bett oder das Fresschen hat gut geschmeckt und leckt sich dabei eifrig über das Schnütchen."

      Da musste ich so schmunzeln - das ist Chiru! Es ist immer wieder erstaunlich wie ähnlich Thimbu und er sicn nicht nur optisch sind! Lieb, dass ihr wieder bei uns vorbeigeschaut habt.
      Dicken Bussi an Thimbu!
      Liebe Grüße
      Sali mit Chiru

      Löschen
  4. Eine schöne Geschichte, die du da niedergeschrieben hast, Sali. Ich schaue das Frauchen auch sehr oft an und hoffe darauf, dass sie mit einem lustigen Spiel oder einem Keks reagiert :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris, und wie oft hast du Erfolg damit?! Aber ich bin sicher, dass du hast den "besonderen" Blick, der Frauenherzen schmelzen lässt, ebenfalls perfekt drauf!
      Liebe Grüße
      Sali mit Chiru

      Löschen
    2. Das kann ich hier nicht verraten, Sali, sonst durchschaut mich Frauchen noch :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Meine Menschen sagen immer "ich könne mit den Augen sprechen" - fein wie du da geschriben hast, gefällt mir.
    Gruss von Ayka die mit ihren Blicken ganz viel "Glück" bei den Menschen auslöst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ayka, damit haben deine Menschen recht! Danke für euren Kommentar.
      Liebe Grüße
      Sali mit Chiru

      Löschen
  6. Darauf mit einem Lächeln zu reagieren ist eine prima Idee, schließlich können unsere seit Ewigkeiten domestizierten Hunde inzwischen Mimik lesen und deuten. Eine befreundete Trainerin verriet mir mal, dass sie in Hundesportprüfungen, in denen ja nicht gelobt werden darf, ihre Hunde schweigend mit einem Lächeln belohnt für abgeschlossene Übungen. Auch Abra reagiert darauf.
    Ebenso wird sie entspannt und müde, wenn wir uns angucken und ich zwischendurch kurz die Augen schließe. Das macht sie nach, ihre Augen werden schwerer und schwerer und sie kommt zur Ruhe - unsere Hunde sind erstaunlich!
    Liebe Grüße,
    Mara und Abra

    AntwortenLöschen
  7. Erstaunlich sind sie wirklich! Chiru ist auch sehr gut im Mimik lesen und ich merke oft, wie sehr es ihm hilft in Situationen zu entspannen. Die Idee bei den Hundeprüfungen finde ich von der Trainerin klasse - daran habe ich noch gar nicht gedacht, dass Lächeln auch als Bestätigung gezielt einzusetzen.
    Liebe Grüße und danke für dein Kommentar
    Sali mit Chiru

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Blicke meiner Hunde immer wieder faszinierend ... so unterschiedlich, manchmal so versteckt - aber immer ein Freudenspender! Ich habe oft bemerkt, dass meine Hunde mich ganz unterschiedlich oft anschauen. Damon sucht oft meinen Blick und ihn reicht auch oft ein Blick zur Bestätigung. Cara schaut zwar oft zu mir, aber sie sucht nicht so gezielt meinen Blick ... außer in Situationen, in den sie etwas will (Hilfe, Essen, Streicheleinheiten, einen Gang in den Garten..)! Aber auch sie hat gelernt mich zu beobachten und zu lesen - sicher besser, als ich das bei ihr kann!

    Wunderbarer Beitrag der sicher noch mehr zum Beobachten anregt.
    Liebe Grüße,

    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella, das deine Hunde den Blickkontakt unterschiedlich einsetzen fand ich interessant zu lesen. Das Hunde uns besser lesen können ist auch bei Chiru und mir da. Aber ich arbeite daran ihn auszutricksen :-)!
      Liebe Grüße
      Sali mit Chiru

      Löschen
  9. Ich finde Blickkontakt auch unglaublich wichtig und der Satz schau mir in die Augen Kleine kommt mir sehr bekannt vor^^
    Chirus Blick ist einfach umferfend ♥♥♥

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Claudia! Aber der Blick von Raja lässt auch "Schokoladen-Berge" schmelzen :-)!
      Liebe Grüße und bis bald
      Sali

      Löschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe