Pöbel-Chiru ist Vergangenheit - wir haben es geschafft!

Samstag, Oktober 11, 2014

Ihr Lieben,

sieht dieser Hund nach einem "Pöbel-Chiru" aus?!



Man achte nur auf diesen Blick...
Aber nein - so sieht lediglich ein nasser und frisch gebadeter Chiru aus...


Aber das soll überhaupt nicht das Thema unseres heutigen Postings sein. Eigentlich dient 
das Foto auch nur dekorativen Zwecken, weil ich leider kein tolles, modernes
Smartphone besitze (am liebsten hätte ich ja das "Äpfelchen") und konnte
daher mein "Highlight-Tag" nicht entsprechend bebildern...

Ihr seid also leider auf eure bildliche Vorstellungsgabe diesmal angewiesen und
ich versuche euch das ganze entsprechend zu beschreiben.
Schließt die Augen   - lehnt euch entspannt zurück und
denkt an etwas ganz schönes. Das ist wichtig um die viele positive Energie
 wahrnehmen:

Es ist Freitag und ein wunderschöner Spätsommer-Nachmittag.
Wir sitzen in einem kleinen Städtchen am Rande des Münsterlandes auf einem
belebten Marktplatz, in einer beliebten Eisdiele.
Es herrscht ein buntes Treiben um uns herum - Kinder spielen, 
zusätzliche Tische und Stühle werden aufgebaut und eine Menge
Hunde begleiten ihre Zweibeiner beim Stadtbummel oder liegen zwischen 
den Tischen bei ihren Menschen.

Mitten unter ihnen  ein Pärchen mit einem Hund.
Das Frauchen geniest entspannt einen?!
....
Nein keinen Haselnußbecher ;-)  (die neuen Kronen sind nur provisorisch geklebt) GROSSEN
Eisbecher. Neben ihr liegt ganz entspannt ihr Hund - ein Tibet Terrier - und geniest
den warmen Boden. Das lebhafte Treiben um ihn herum scheint er überhaupt nicht
wahrzunehmen. Ab und zu hebt er mal den Kopf und beobachtet das Geschehen um sich herum -
döst aber nach wenigen Augenblicken weiter.
Selbst der kleine, neugierige Mops-Rüde der auf ihn zielstrebig zugerannt kommt
wird einfach ignoriert...

Ihr könnt euch bestimmt vorstellen wie stolz und glücklich ich 
gestern nach diesem Eisdielenbesuch mit Chiru gewesen bin.
Sogar "Herrchen", der bisher meine "Fun-Kurs"-Besuche oft mit dem
Standart-Spruch "Chiru ist wie er ist... - das kannst du nicht ändern"  belächelte
war total begeistert über den neuen souveränen Chiru.
 
"Es war ein hartest Stück Arbeit und wir haben viel trainiert - die Mühen haben sich ausgezahlt...
ich habe mich zu einer tollen Hundeführerin entwickelt..."
Könnte man meinen - aber nein so war es nicht.
Wenn ich ehrlich bin - es war eigentlich ein ganz einfacher Weg zu
unserem persönlichen Ziel und Erfolg :-)!

Ein riesen Dankeschön an unsere Trainerin Monika - 
die uns mit viel Spiel & Spaß dahin gebracht hat.

Und damit das erste Foto auch einen Sinn bekommt - kommt
jetzt noch ein "trockener" frischgebadeter Chiru!


Wir wünschen euch ein wunderschönes Wochenende!
Chiru und ich müssen uns so langsam "startklar" machen für
den ?!

Richtig Fun-Kurs, der gleich wieder um 12 Uhr beginnt.

Liebe Grüße

Sali und Chiru



You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Oh wie schön! Ich hoffe da kommen wir auch irgendwann hin. Noch sind wir meilenweit davon entfernt, aber es wird besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schafft ihr auch! Man muss einfach daran glauben - Chiru ist ja schon 8 Jahre alt und trotzdem bekommen wir es hin :-)!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch ♥ wir können da zwar nicht wirklich mitreden, da Amber nicht und noch nie gepöbelt hat (Glück gehabt), finden es aber ganz toll, dass ihr an dem Problemchen gearbeitet habt und nun auch den Erfolg genießen könnt! Oft höre ich den Satz: "Der Hund ist halt so, dass bekommst du auch nicht raus!", was meiner Meinung nach oftmals eine Ausrede ist, um sich vor dem Training zu drücken ;) Du beweist hier ganz klar: Man kommt an sein Ziel...man muss nur trainieren :)

    Liebe Grüße,
    Carolin mit Amber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommetar Carolin!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch, das klingt doch mal nach einem entspannten Besuch in der Eisdiele. Ich hoffe, die WIrkung eures Trainings hält an.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,
      wir bleiben auf jedem Fall dran am Thema :-). Natürlich ist es verführerisch sich auf den Lorbeeren auzuruhen - aber nix da und deswegen düsen wir jetzt auch los zum Hundeplatz.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Liebe Sali,
    ich habe ja auch so einen kleinen Pöbler zuhause. Was habt ihr denn genau für einen Kurs gemacht um so einen entspannten Ausflug zu machen?
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid, schau mal in dieses Posting von mir:
      http://about-tibetan-terrier.blogspot.de/2014/04/fit-for-fun.html
      da hatte ich den Funkurs vorgestellt. Ursprünglich war nur Lotta dort und mit Chiru hatte ich mich nicht getraut - wegen unseren Problemen mit Rüden - das Angebot zu nutzen. In den kommenden Tagen kommt aber auch ein ausführliches Posting von mir zu dem Thema und was uns geholfen hat.
      Liebe Grüße
      Sali

      PS: Das DIY mit dem Papier ist genial!!!

      Löschen
  5. Toll, dass Chiru so entspannt geblieben ist. Ich weiß wie hart der Weg dorthin ist. Wir können jetzt nach einem Jahr sagen, dass auch wir so langsam unser Ziel erreicht haben und das Ganze jetzt nur noch hier und dort ein wenig perfektionieren müssen/ dürfen ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich für dich und Lilly :-).Es macht doch vieles leichter und entspannter mit einem souveränen Hund an der Seite. Wobei ich mir auch bewusst bin, dass wir weiterhin die Situationen die Chiru schwer fallen üben, üben und noch einmal üben müssen. Aber das erste Ziel - der entspannte Eisdielenbesuch - ist erreicht und neue Ziele sind schon gesetzt.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  6. Hi Schwesterchen,
    was so ein Fun Kurs alles bewirkt. Den sollte ich vielleicht so manchen Kunden auch empfehlen...Vielleicht klappt dann das Benehmen auch besser.
    Ich freue mich sehr für euch und dickes Lob an Chiru.
    Lieben Gruß
    Micky

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar, auch wenn der Haselnussbecher (und die endgültigen Beißerchen) zur Krönung noch fehlen...

    Bei Linda ist das ja mal so, mal so. Diese Woche hat sie zum Beispiel an keinem ihrer vierbeinigen Artgenossen Gnade walten lassen... ;)

    LG Andrea, die, die immer noch das Selbstportrait schuldet - hust

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sali,
    wir gratulieren euch ganz herzlich zu eurem Erfolg. Also bei uns hättet ihr den Eisbecher nur mit Regenbekleidung geniessen können. Da kann ich ja noch Hoffnung haben das Emma es auch mal lernt ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Gratuliere, liebe Sali und Chiru natürlich auch !!!

    Eddie ist zum Glück kein Pöbler, aber er will unbedingt und immer zu JEDEM Hund hin, wir freuen uns auch schon, wenn es dann mal soweit ist, auf entspannte Spaziergänge.

    Ich bin schon gespannt auf Deinen angekündigten Post wie ihr das geschafft habt.

    Klar jeder Hund ist wie er ist, aber wenn man das Training dem Charakter des Hundes anpasst bin ich der festen Meinung das man alles mit Erfolg trainieren kann, Du hast es bewiesen :-)

    Genieße Euer Team und viele entspannte wunderschöne Spaziergänge mit Deinem Schatz :-)

    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sali und Chiru

    Da könnt ihr mächtig Stolz auf euch sein!
    So macht doch ein Restaurant besuch auch viel mehr spass.

    Ich habe Luna immer wieder aufs neue so weit gebracht das sie sich ruhig verhält wenn andere Hunde vorbei Laufen. Nun habe ich es aber aufgegeben weil es nur noch solche Menschen gibt die einfach nur Dumm sind und es noch lustig finden wen ihr Hund meine Hunde ankeift und sie dann vollkommen austicken....dann kommt noch dazu das es vermehrt Leute gibt die ihren Hund überall frei Laufen lassen und dann von weitem schon rufen der tut nix....ist dann so richtig lustig wenn man seinem Hund gerade bei gebracht hat sich nicht in die Leine zu schmeißen und einen auf Tohuwabohu zu machen...Auf jeden Fall geh ich mit meinen Hunden nicht mehr auf gross belebte Plätze, Spaziere nur noch so das sie möglichst nicht von anderen Hunden angegriffen werden und suche einfach das weite sobald ich einen (Dummen Menschen mit noch dooferem Hund) sehe.

    Ganz ehrlich gesagt macht das Spazieren gehen so keinen Spass mehr und ich wünschte mir es würden sich mehr Leute mit ihrem Hund ernsthaft befassen. Den das ganze Trainieren und üben mit dem eigenen Hund nützt nichts wenn im nächsten Moment ein aggressiver Hund auf deinen Hund los geht und du wieder von null anfangen kannst...

    Hoffe das euch das nicht passiert und das ihr mehr Glück habt!!!

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
  11. Ein schöner Fortschritt. Toll, wirklich! Und auch ein Fun-Kurs kann ganz viel bringen. Es lohnt sich immer, wenn eine gute Zweitperson das Teamwork mal betrachtet. :-)

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe