homestory: Kletterkünstler Chris zeigt uns wie er lebt!

Montag, Februar 10, 2014

 Liebe Blogleser,

heute ist es endlich soweit und wir können stolz unsere vierte Ausgabe von
it´s about DOGS - Lifestyle für den Hund
präsentieren.




Die neue Ausgabe von "So wohnen unsere Hunde" führt uns nach Eisenach - zu dem Extrem-Sportler Chris. Chris machte vor kurzen in der Blogwelt auf sich aufmerksam, mit seinen spektakulären Sprüngen an der vereisten Steilwand. Nur wenige Sportler trauen sich das zu und wir waren erleichtert zu lesen, dass diese waghalsige Aktion ohne Verletzungen verlaufen ist.




Bildquelle: http://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/2014/02/ausflug-nach-eisenach.html
Wir waren sehr gespannt darauf zu sehen, wie so ein Sportler lebt und haben Chris gebeten uns private Einblicke in sein Zuhause zu gewähren.



Meine Privatgemächer habe ich ordentlich eingerichtet
Eine Reportage von Britta Lutz

Einblicke in meine Privatgemächer? Hm, normalerweise lasse ich ja niemanden gerne herein, aber wenn es nur virtuell ist, wird es schon gehen. Nach dem Futtern ist vor dem Futtern. Deshalb sieht mein Futterplatz auch gerne mal so aus. Hund muss sich schließlich etwas für schlechte Zeiten beiseitelegen, nicht wahr?

Meine Fressbar

Aber ich hinterlasse meine Spuren natürlich auch anderswo. Es hat zwar sehr lange gedauert, mein Frauchen davon zu überzeugen, schließlich ist sie ja eine Frau, aber ich habe es geschafft. Ein klitzekleines Eckchen, eine winzige Schublade in ihrem Kleiderschrank ist für mich reserviert.



Meine Spielschublade


Das ist natürlich nur ein kleiner Teil meiner Spielis, der Rest ist lustig in der Wohnung verteilt. Das reicht aber bei weitem nicht, um mich schon vollständig zu versorgen. Schließlich braucht Hund auch Leckereien, Shampoos, Pflegemittel, Hundetütchen und Co. Und dafür habe ich ein ganz eigenes Fach in unserer Kommode bekommen.

Meine Leckerchen- und Pflegesammlung

Wie ihr seht, kann man nie genug Hundetütchen haben. Aber das ist natürlich längst nicht alles, was hier mir gehört. ICH, als Hund von Welt, habe natürlich eine eigene Garderobe. Die Hoffnung, dass Frauchen und ich uns eine Garderobe teilen können, hat sie längst aufgegeben. Deshalb hängen hier nur die täglichen Leinen und Geschirre.

Meine Garderobe

Meine Schleppleinen, meinen Mantel, meine Halsbänder und Co. habe ich anderweitig unterbringen müssen. Auch unsere Wohnung haben wir ganz auf Hund getrimmt, wie zum Beispiel in der Küche. Schließlich muss ich im Haushalt kräftig mit helfen.


Meine Küche

Ziel ist es, dass ich Frauchen irgendwann den Küchenschrank öffnen kann. Aber daran müssen wir noch arbeiten.

Mein Bettchen muss ich euch ja noch zeigen. Da lässt es sich nicht nur prima drin schlafen, sondern ist das mein ganz persönliches Vorratslager für schlechte Zeiten. Außerdem sammel ich darin alle Dinge, die Frauchen sonst nur unnötigerweise in den Müll werfen würde, das geht ja man gar nicht. Schön überdacht ist es natürlich auch, weil es ja unter dem Schreibtisch steht.



Mein Lieblingsbettchen – natürlich überdacht


Aber keine Sorge, ich hab natürlich nicht nur ein Bettchen, sondern insgesamt drei Stück davon. Sozusagen eines in jedem Zimmer bzw. unter jedem Tisch. Schließlich will ich immer ganz nah beim Frauchen sein.



Bettchen Nr. 2 – auch überdacht




Bettchen Nr. 3 – leider ohne Dach


Einen eigenen Hula-Hoop-Reifen habe ich auch, obwohl der mehr zum Üben ist. Und diese größeren Sachen müssen dann eben mal ins Wohnzimmer abwandern, Ordnung ist zwar das halbe Leben, aber ich lebe in der anderen Hälfte.



Mein Hula-Hoop-Reifen


Und natürlich brauche ich auch eine eigene Hausapotheke. Dafür hat Frauchen kurzerhand einen alten Erste-Hilfe-Kasten aus dem Auto umfunktioniert.



Meine Hausapotheke

Und wenn man in so einem echten Hundehaushalt lebt, wie ich, nimmt Hund auch schon mal Einfluss auf die Dekoration der Wohnung und die Wohnaccessoires. Ganz egal, ob im Wohnzimmer, im Flur, wo ich mein Frauchen gleich mehrfach begrüße, oder auch auf Frauchens Schreibtisch, damit sie bei der Arbeit nicht vergisst, wie ich aussehe..."




Ein herzliches Wuff
euer

Chris


Text und Fotos:
Britta Lutz
____________________________________________________

Linktipps:Mehr über Chris erfahrt ihr auf seinem Blogg




____________________________________________________

Vorschau:

Die nächste Ausgabe erscheint am 23. Februar 2014.
Unsere Reporterin Conny war bei dem Romanhelden
Nase zu Besuch - lasst euch überraschen!

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Überdachte Bettchen? Mensch, mensch, du lebst aber echt gut :-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lilly,

      also ich mag den Schutz, den das Dach bietet. Frauchen meint aber, das sei nur der chronische Platzmangel, der für die überdachten Bettchen sorgt.

      Löschen
  2. Hallo Sali,

    wieder eine tolle Home-Story. Ich finde es so interessant zu sehen, wie Hund und Mensch so ihr Leben und Wohnen miteinander gestalten - so unterschiedliche Paare, so unterschiedliche Wohnungen ;)
    Die Serie gefällt mir richtig gut!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Isabella, ich finde die Serie auch total spannend und habe mich riesig gefreut, dass Britta sofort ihre Story geschickt hat.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  3. Liebe Sali,

    hab vielen Dank, dass wir mitmachen durften. Es hat wirklich Spaß gemacht und Frauchen fiel erst mal auf, wie viel Platz so ein kleiner Hund doch beanspruchen kann...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Chris, ich habe deinem Frauchen zu danken, dass sie sofort immer alle Ideen unterstützt und mitmacht! Mir hat eure homestory riesigen Spaß gemacht!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Du bist eine super Sportkanone - aber das sagte ich schon - oder?
    Die Betten sind alle o.k. - schön groß und mit Dach - gut, ich brauche das nicht, aber es ist immerhin eine doppelte Sicherung in diesen stürmischen Zeiten :-)
    Die Idee mit dem Erste-Hilfe-Kasten ist super - genau wie die vielen Bilder die deinem Frauchen immer wieder zeigen wer das Fressen im Hause zu kriegen hat - klasse!

    Das Türauf-Ding gehört aber an den Kühlschrank - dann lernst du die "Sache" auch ganz fix ...

    Deine Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Kühlschrank ist eine super Idee, Bente, aber da weiß Frauchen nicht, wo sie was festmachen soll, leider :-(

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Auch wir liebe diese Serie und stellen fest, dass Du Dich ganz schön ausgebreitet hast in Brittas Reich... :)))

    LG Andrea mit Linda, die über die vielen Bettchen staunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, das gehört sich doch so. Hat Linda nicht so viele Sachen bei dir? Dann muss sie noch lernen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. Das nenne ich mal eine hundegerechte Einrichtung !!!, sogar eine eigene Küche hat der kleine Chris ;-), klasse !

    Liebe Grüße
    Claudia mit Raja

    AntwortenLöschen
  7. Booooh, der blanke Neid erfasst uns! Wieso bist du bei deinen tollen Sprüngen nicht für Sotschi nominiert worden? Garantiert hättest du Gold gewonnen.

    Deine Homestory ist toll, überall ein wenig Hund. So schleicht man sich ein...

    Liebe Grüße

    Conny mit Nase



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sotchi? Gold? Gewonnen? Wieso weiß ich nix davon? Ich will dahin, ich muss mich sofort beim Frauchen beschweren. Die hat bestimmt wieder meine Post unterschlagen!

      Schleichen? Nee, nee, das muss man ganz ordentlich machen, mit Pauken und Trompeten rein platzen. So selbstbewusst habe ich MEINE Wohnung nämlich gleich am ersten Tag betreten.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  8. Huhu man hast du viele Betten und dann auch noch überdacht .... Und soooo viele Bilder in der ganzen Wohnung. Du hast es wirklich gut!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du nicht so viele Bettchen? Keine Bilder von dir in der Wohnung? Ha, du hast ein Mini-Frauchen, stimmts? Tja, wenn so Mini-Frauchen und -Herrchen da sind, dann stehen meistens überall nur Bilder von denen rum.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. Schön, wie du lebst, lieber Chris. Man merkt, dass du dein Frauchen ziemlich eingenommen hast. Schön!

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona,

      ein wenig habe ich sie eingenommen, nur ein ganz klein wenig. Ich denke, bei dir fällt das noch krasser aus, bei dem großen Rudel, oder?

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Hihi ein Erstehilfekasten ;) Wer weiß, wo man sich das Pfötchen stößt! Aber Frauchen ist ja gleich zu stelle!!! Süße Story!

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe