Vorurteile - Tierheimhund Timo

Mittwoch, November 27, 2013

Liebe Bloggleser,


"Schubladendenken" mag ich eigentlich überhaupt nicht - trotzdem ertappe ich mich doch immer wieder selber dabei. Einen großen und kräftigen Boxer aus dem Tierheim und dann noch als Besitzerin eine junge, zarte Frau?! "Wums"  da schloss sich die erste Schublade der Vorurteile und mein erster Gedanke war "wie will das Mädel den Hund halten können?". "Vom Aussehen steckt da bestimmt ein Kampfhund drin - der ist gefährlich" - die zweite Schublade "knallte" zu. Aber alle guten Dinge sind drei und so wurde natürlich auch noch ein dritte Schublade der Vorurteile mit der Angst gefüllt, ob "das Mädel" ihren Hund auch im Griff hat?!



Diese und noch viele andere Gedanken gingen mir durch den Kopf, als ich vor meinem Urlaub die Möglichkeit hatte, einen jungen Boxer Welpen zu fotografieren. In meiner Euphorie hatte ich überhaupt nicht daran gedacht, dass das "Mädel" nicht nur den Welpen, sondern auch den zwei Jahre alten Boxerrüden Timo hat. Erschwerend hinzu kommt das ich schlicht weg Angst vor großen Hund habe. "Na super", dachte ich, da habe ich mir mal wieder etwas eingebrockt und überlegte, ob nicht einfach bitten sollte, Timo im Auto zu lassen. ABER  in mir schlummert ja auch die Hobbyfotografin und es ist immer schön auch andere Rassen als "Visitenkarte" auf der HP zu haben... Aber für die Fotos würde ich mich mindestens  auf den Boden setzen und das "Untier" müsste direkt Frontal auf mich zurennen? Und das gefahrlos?! Was wenn Timo meine große Angst spürt?

Das nächste Foto beschreibt glaube ich besser was passierte und ob sich meine Vorurteile bewahrheitet hatten...



Timo ist ein Schatz von Hund und schon nach wenigen Minuten hatte ich meine Angst vor ihm vollkommen verloren. Ich habe noch nie einen Hund erlebt, der sich so geduldig fotografieren lässt und auf jeden Fingerzeig und das leiseste Wort sofort reagiert.


Das "Mädel" hatte aber nicht nur ihren Timo super im Griff auch der junge Boxerwelpe war für seine 17 Wochen super gut erzogen und beteiligte sich toll am Fotoshooting.


Für mich blieb aber Timo an diesem Nachmittag das Lieblingsmodel und ich habe ihn richtig ins Herz geschlossen.



 Im Tierheim war "Timo" schnell in die "Schublade" als schwer vermittelbar gerutscht...
Zwei Tage nach unserem Fotoshooting  legte "das Mädel" mit ihm die Begleithundprüfung als "beste Teilnehmerin mit ihren Hund" ab. Da hat sogar das Tierheim-Team gestaunt und sich riesig gefreut!


Liebe Grüße
Sali + Chiru

Linktipp: Mehr Fotos von Timo gibt es auf meiner HP

<< zur Fotogalerie >>

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Hallo Sali,

    ja, ja, die lieben Vorurteile. Dabei ist jeder Hund anders, das sieht man doch im täglichen Umgang. Aber lass sein, auch wir ertappen uns manchmal bei diesem Schubladendenken. Es ist also menschlich, hündisch wohl eher nicht.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich nur zustimmen :-)!
      LIebe Grüße
      Sali

      Löschen
  2. Hihi, klar im Vorteil ist, wer jedem fremden Hund auszuweichen versucht. Wir haben also nur eine Schublade, eine seeeehr große...

    Aber Spaß beiseite, die Schubladen sind schneller auf und zu, als man denken kann. Trotzdem, falls sie nicht klemmt, kann man sie ja auch wieder aufmachen... *lach*

    Schöner Beitrag und liebe Grüße

    Andrea und Pöbellinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Pöbellinde" würde bstimmt sehr gut zu Mr. Wichtig passen. Seine Schublade ist auch sehr groß ;-)
      Lg
      Sali

      Löschen
  3. Ja, so kann man sich täuschen. Es ist schön, wenn man die Chance hat, hinter die Kulisse zu sehen und sich dann mal wieder selbst dabei zu ertappen, wie viel man eigentlich urteilt, bevor man überhaupt eine Ahnung hat. Aber viel wichtiger finde ich, dass man sein Vorurteil auch revidieren kann. Das kann nicht jeder.
    Schön, dass Timo ein so tolles Zuhause gefunden hat.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Ramona! Für mich war es auf jeden Fall auch eine tolle Erfahrung um die Angst vor bestimmten Rassen zu verlieren!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Ich finde es schön das Timo so ein tolles neues Zuhause gefunden hat. Zu der erfolgreichen Begleithundeprüfung gratuliere ich. Das Frauchen kann stolz auf Timo sein.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Das erinnert mich an den Nachmittag vor etlichen Jahren, an dem wir einen Welpen von einem Bauernhof abholten... in aller Arglosigkeit, was Hunde angeht und was denn die Mutter nun für eine Rasse war - also wie sie aussah...irgendwas mit framnzösischer Bulldogge. (Vater war angeblich ein fremder Jagdhund....).
    Jedenfalls kamen wir an den Zaun und da saß dieses wunderschöne goldbraune Baby mit seinen großen Tatzen auf dem Hof und ich setzte mich spontan dazu auf den Boden und wir spielten - und plötzlich sabberte mir was über die Brille.... ich blickte nach oben und hielt die Luft an.
    Über mir guckten mich sehr beobachtende Augen aus vielen Falten an - Mama.
    Ich bekam einen Mordsschiss - rührte mich nicht mehr und guckte Mutter nur an (wahrscheinlich hab ich noch verzweifelt gelächelt) - und Mama entschied, dass ich harmlos sei.
    Seit dem weiß ich, wie Bordeauxdoggen aussehen.
    Bordeaux liegt auch in Frankreich...
    Maxi wuchs sich übrigens zu einer bildhübschen Hündin aus, die glatt als Rhodesian Ridgeback durchgegangen wäre, hätte sie denn den Ridge gehabt.
    Und sie war ein absolut liebenswerter, freundlicher und überhaupt Klassehund!

    ... fiel mir so gerade beim Lesen Deines Posts wieder ein.
    Und die Fotos sind mal wieder erste Sahne!
    Liebe Grüße
    mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mo, da hast eine herrliche Art zu schreiben - ich konnte mir die Situation so gut vorstellen! Du auf dem Boden und über dir die Mama-Dogge! Danke für dein Posting!!! Bordeauxdoggen kenne ich *kicher* - ein ganz dickes vier Monate altes Exemplar wollte sich unbedingt mit dem dicken Popos auf Welpe Chiru setzen... Seit dem geht bei Chiru gar nichts mit der Rasse...
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  6. Ach wie herzig :)
    So süß die beiden!

    Das mit den Vorurteilen bekomm auch ich immer wieder zu spüren.
    Ich selber habe eine Französische Bulldogge und viele haben Angst vor Ihm obwohl er keiner Fliege etwas zu leide tuen könnte.

    Liebe Grüße
    Schöner Blog !

    Laura

    ungerahmt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deinen lieben Kommentar!
    Lg
    Sali

    AntwortenLöschen
  8. wow Sali,
    besser hättest du das alles gar nicht beschreiben können!
    Ich bin fasziniert von deiner Art wie du es beschrieben hast!
    Dein Erlebnis mit deinem Shooting und auch mit den Schubladen, die Beschreibung!
    Oh ja.... viel zu oft hat man solch ein denken.
    Früher ertappte ich mich auch oft darin.... seit ich aber in der Hundeschule mein Praktikum mache,
    hat es sich geändert.
    Und wie das junge Mädchen gezeigt hat,
    sie hat die Hunde super im Griff!!!!
    Hut ab!
    Beste Punktzahl bei der BH Prüfung!
    glg

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe