Fast erwachsen...

Freitag, September 27, 2013

Ihr Lieben,

kennt ihr auch das Gefühl bei einem Welpen, dass er fast über Nacht erwachsen geworden ist? Bisher habe ich in Lotta immer den kleinen wuscheligen Welpen gesehen - heute hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, in die Zukunft schauen zu können, wie sie später als erwachsener Hund aussehen wird. Kennt ihr das? Bei Chiru habe ich oft ein ähnliches Gefühl - nur anders herum. Er hat manchmal einen Blick, da sehe ich in seinem Gesicht wieder den kleinen Welpen vor mir.





Bei Lotta verschwindet das "Püppie"-Aussehen immer mehr. Sie ist schlaksiger geworden und das Fell  länger. Dadurch entwickeln sich auch ihre Gesichtzüge deutlicher, was ihr mehr Persönlichkeit gibt.


Die "geteilten" Gesichtshälfte die bei ihr als Babie sofort auffielen verschwinden immer mehr, weil die weißen Haare auch über die dunkle Gesichtshälfte fallen. Gestern beim Wiegen hatte sie 3,26 kg. Ihre Züchterin hatte damals ja vorsichtig geschätzt, dass sie als ausgewachsener Hund ca. 3.5 kg wiegen würde - ich schätze (und hoffe), da wird sie später ein gutes Stück drüber liegen. Ich tippe mal auf 4 bis 4,5 kg.

Nach wie vor ist sie ein Wirbelwind der im Garten kaum eine Minute still sitzen kann. Sie "flitzt" für ihr Leben gerne und Chirus Lieblingskauring ist natürlich auch ihr Favorit.





Aber nicht nur vom Aussehen ist Lotta ein Junghund geworden:
  • Sie ist stubenrein und meldet sich sofort mit bellen, wenn sie raus muss.
  • Eine kurze Zeit bleibt sie problemlos alleine.
  • An der Leine läuft sie toll - besonders wenn Chiru dabei ist.
  • Im Haus und in der Wohnung ist sie ruhiger und entspannter geworden.

Aber wir freuen uns mal lieber nicht zu früh - die nächste Flegelphase kommt bestimmt *grins*!

Liebe Grüße

Sali + Chiru

PS: Der ein oder andere wundert sich vielleicht warum der Blogbeitrag nicht auf Lottas Blogg steht. Ich habe gemerkt, dass Lotta´s Alltag viel zu sehr mit Chiru und meinem verbunden ist, dass es sich nicht lohnt, zwei Blogg nebeneinander zu führen. Lotta bekommt demnächst eine eigene Homepage, weil man dort die Bilder doch schöner für sich als Erinnerung speichern kann. 


You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Sie ist so ein kuscheliges Knäul :-)

    Liebe Grüße ♥ Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das nicht zu unterschätzen ist *grins*!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  2. Wuff, mit diesem schnusligen Hund würde ich auch gerne herumrennen. Toll wie er sich entwickelt.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar!
      Lg
      Sali

      Löschen
  3. Das kann ich leider so nicht sagen. Bei uns sieht es eher anders aus. Chris war von Anfang an recht erwachsen, also kein Stück tapsig, wie man es vom Welpen her kennt. Und sein Kumpel Dusty? Der war das totale Baby, das mit dem Kopf abgebremst und Purzelbäume geschlagen hat, weil die Koordination der vier Pfoten doch etwas schwierig war. Und ein gutes Stück dieser Tollpatschigkeit hat er sich bis heute bewahrt, so dass er wohl nie erwachsen wird ;)

    LG Britta & Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta, wir meinen glaube ich zwei unterschiedliche Sachen. Ich meinte hier das Aussehen beim Hund - wenn so langsam das Babyhafte verwischt und man sich vorstellen kann wie der Hund später aussehen wird. Dein Chris hatte doch bestimmt auch dieses Bärchen-Aussehen als junger Welpe, oder?
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
    2. Na, sooo welpen- oder babyhaft sah er nicht aus, wahrscheinlich weil er nicht so tapsig war. Es kommt ja auf das Gesamtpaket an.

      LG Britta & Chris

      Löschen
  4. Bei Lilly haben wir den Übergang, rein optisch, gar nicht mitbekommen. Aber so ist das ja oft beim eigenen Hund! Was den Charakter betrifft, haben wir sehr wohl eine Veränderung gemerkt *hust* ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt - bei Chiru geht es mir deswegen wahrscheinlich auch genau anders herum - das ich heute in ihm bei einem bestimmten Blick, den kleinen Welpen wieder vor mir sehe. Manche Dinge verändern sich auch bei einem Hund einfach nicht und bei ihm ist es der Augenbereich und der Blick. Zu deinem zweiten Satz - ich finde ihr könnt stolz sein, was ihr mit Lilly schon gemeinsam geschafft habt!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  5. Genießt die Welpenzeit. Beneidenswert, wenn man seinen Vierbeiner aufwachsen sieht - das ist es, was ich bei den TS Hunden hier manchmal vermisse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Tatjanna! Vor Chiru hatte ich einen Hund aus dem Tierheim - unseren Nicky - und er war schon 6 Jahre alt. Wir haben uns oft gefragt, wie er wohl als Welpe gewesen war. Bei Chiru habe ich die Welpenzeit dann doppelt genossen. Na und jetzt als "Ersatzmama" habe ich es natürlich ganz relaxt - so wie die Großeltern wenn die Enkelkinder kommen *lach*.
      LIebe Grüße
      Sali

      Löschen
  6. Gerade die kleinen Terrierrassen entwickeln sich wahnsinnig schnell und werden wirklich fast über Nacht erwachsen.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, das bestätigt meinen Eindruck, dass die Entwicklungsphasen bei Lotta irgendwie anders sind als sie bei Chiru waren.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe