WAS IST EIN SEELENHUND!

Sonntag, August 11, 2013

Was ist ein Seelenhund?  Die Antwort hierauf ist für jeden etwas sehr persönliches und individuelles.Für mich ist Chiru mein Seelenhund.Warum?Im Internet habe ich diese wunderschöne Erklärung auf der Seite Die Fabelschmiede gefunden und besser hätte ich nicht ausdrücken können, was ich für Chiru empfinde!




Seelenhunde
(von Severine Martens)


Sie wohnen  unter Deiner Haut, mitten in Dir drin und einen Zentimeter links vom Herzen. Es ist die Stelle, an der die Seele ihrem Mittelpunkt hat und wo alle unsere Tränen und Lachfalten ihr Zuhause haben. Sie sind immer bei Dir, begleiten Dich durch Euer gemeinsames Leben und bleiben auch da, wenn sie schon lange gegangen sind. Sie fangen Dich auf, wenn Du fällst, und sie stützen Dich, wenn Du keine Kraft hast. Da, wo sie sind, ist der Ort, an dem Du Zuhause bist.

Seelenhunde sind der Anker, an dem Dein Leben hängt. Euch verbindet ein unsichtbares Band wie aus Gummi und je weiter Ihr auseinander seid, desto mehr zieht es Euch zurück.Eure bittersten Tränen verschwinden, wenn sie sich auf Eurem Schoß zu einem einen Kringel zusammenrollen. Ihre großen Erlebnisse und kleinen Erfolge lassen Euch jedes Mal lachen und die gemeinsame Freude lässt Euch alle Sorgen vergessen. Wenn andere Dinge Stress und Anspannung in Euer Leben gebracht haben, sind sie da und zeigen Euch den Weg nach Hause. Gemeinsame Spaziergänge und Abenteuerreisen sind wie eine frische Brise in der Seele, die Euch alles Vorausgegangene vergessen lassen.

Seelenhunde reparieren Deine Seele und auch Dein Herz, jeden Tag mehrmals und immer wieder. Sie machen es einfach so und ohne jede Mühe.Sie sind immer da, wenn Du sie brauchst, und sie sind immer dort, wo Du bist.  Manchmal sind sie der Grund, warum Du überhaupt noch aus dem Bett aufstehst und oft sind sie der letzte Anlaß, doch noch einmal das Haus zu verlassen und vor die Tür zu gehen. Wie viele Leben sie wohl schon auf diese Art und Weise gerettet haben? Sie halten Dich auf Trab und in Bewegung -und sie bringen immer wieder neue Dinge in Dein Leben.Sie sind Deine Tankstelle und die Salbe auf den Narben des Lebens.

Seelenhunde sind ein untrennbarer Teil von Dir und kein Skalpell der Welt kann diese Verbindung trennen.Sie sind die Pfadfinder, wenn Ihr Euch verlaufen habt, und sie sind die Lotsen, wenn Ihr nicht mehr weiter wisst. Sie nehmen Euch jeden Tag mit in ihre Welt. Sie holen Euch ab und sie bringen Euch jedes Mal heile und unversehrt zurück. Manche sagen, sie könnten zaubern und Wünsche erfüllen, die Worte nicht aussprechen können. Andere wissen, dass sie Eure Sehnsüchte und Träume erkennen, bevor ihr es selber könnt.

Seelenhunde sind die Liebe und die Wärme in Eurem Herzen. Sie sind die letzte Zuverlässigkeit in der Welt, wenn alles andere euch verlassen hat.Sie lieben Euch ohne Ansehen Eurer Person. Ohne Blick auf Eure Herkunft, Euer Aussehen oder Eure Kontoauszüge. Ihnen ist es egal, ob Ihr in einer kleinen Villa mit großem Garten oder in einem Hochhaus im achten Stock wohnt. Ihr braucht einfach nur da sein und ihr braucht nichts weiter zu machen, als ihre Liebe in Euren Herzen zuzulassen. Sie öffnen die Tür zur Seele und Ihr braucht nichts weiter zu tun, als sie rein zu lassen.

Seelenhunde sind der Grund, warum Du bist. Und sie sind der Grund, warum Du jeden Tag erneut die Kraft hast, einen Tag mehr zu leben!



Textquelle: Die Fabelschmiede

You Might Also Like

17 Kommentare

  1. ach menno - mein Seelenhund ist gerade von mir gegangen (worden)- und ich habe eine Woche geheult.
    Und bin schon wieder dicht an der Grenze....

    Lies Du hier: http://omamos-welt.blogspot.de/2013/07/das-alien-mein-seelenhund.html

    Und das mir, einer geprägten Katzenmutter....

    Wobei - ich (er)lebe gerade den Unterschied - einen Wonneproppen, seit 1,5 Jahren bei mir (ich sollte ihn mir nur mal angucken zum Vermitteln, konnte ihn da aber keinen Moment mehr lassen - und die kleine Sau hat sich auch gleich an das Alien rangeschmissen (kluger Hund!!!! - andere bellt und zwickt er weg)- und ne, der ist wirklich wonnig, ABER - MEIN Seelenhund wird er nie werden.Ich bin ja vielleicht auch nicht sein Seelen-Mensch, sondern nur sein Retter. Und ich hab ihn auch lieb.
    Aber eben kein Seelenhund, denn Seelenhund wird nur, wer auf einen Seelenmenschen trifft, und umgekehrt.

    Vielleicht schaffe ich es ja doch noch, dazu was zu schreiben....
    bussi
    mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mo,
      dein Kommentar trifft es - es gibt Hunde die man sehr liebt und es gibt Seelenhunde. Ich würde mich riesig freuen, wenn du einen Beitrag über das Alien und dich schreiben würdest. Ausserdem wäre ich sehr stolz, darauf, dass der kleine Alien dann auch ein Teil meines Blogges ist.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  2. Ach Sali,jeder Satz trifft mich ins Herz und ich kann nur immer ja,ja ja sagen zu jedem Satz!
    Lange Zeit haben mich diese Gefühle auch total verunsichert dass ich mich mit meinem Hund so verbunden fühle, selbst wenn wir räumlich getrennt sind fühle ich diese Verbundenheit. Manchmal dachte ich, darf man einen Hund so sehr lieben? Man hört doch oft den Satz " Ist doch nur ein Hund"! Für mich ist sie neben meiner Familie
    enorm wichtig und sie gibt mir dieses warme Gefühl, egal wo sie ist. Sie unterstützt mich in jeder Lebenslage ohne
    viel zu tun!
    Heute weis ich dass es so was gibt und auch andere sich mit ihrem Hund so verbunden fühlen und habe kein
    schlechtes Gewissen mehr, kann es genießen, weil es was besonderes ist!
    Selbst mein Enkel hat dieses Band schon im zarten Alter von 2 Jahren gespürt, er nannte mich immer "Oma Inci",
    ohne das ihm dass jemals einer vorgesagt hätte und wenn er Bilder für mich malt , ist immer Oma mit Inci drauf
    :-))))) einfach schön!
    Liebe Grüße an dich und deinen Seelenhund wünscht
    Dagmar mit Inci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar, von deinem Kommentar habe ich eine richtige Gänsehaut bekommen. In jeder Zeile steckt soviel Liebe zu Inci - das berührt mich sehr!
      Liebe Grüße und Bussi an Inci!
      Sali

      Löschen
  3. Jedes Wort ist wahr. Man kann es nicht besser ausdrücken. Wer keinen Hund hat, wird es nie verstehen und immer mit Unverständnis reagieren. Das ist mir oft passiert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich muss gestehen ich gebe auch immer ungerne "Nicht-Hunde-Besitzern" den Link zu meinem Blogg, weil vieles dann belächtelt wird oder auf Unverständnis stößt.
      Umso schöner empfinde ich den Ausstausch mit euch hier!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. "Seelenhunde sind der Anker, an dem Dein Leben hängt."

    Was für einen wunderbaren Text und Blog Du da wieder aufgespürt hast, liebe Sali. Ich bin sehr berührt und hätte nach Kim im Traum nicht daran gedacht, noch einmal an meiner Seite einen Seelenhund zu wissen...

    Dieses Glück verlangt nach großem Respekt diesem kleinen Wesen gegenüber, das so viel geben kann, allein schon deshalb, weil es einfach da ist. Linda etwas vormachen zu wollen, ist schlichtweg unmöglich. Ich glaube, niemand weiß so gut, wie es tief in mir drin aussieht, wie sie! Manchmal ist das erschreckend...

    Ganz liebe Grüße und Danke für den tollen Text

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte Andrea!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  5. Ja, die Seelenhunde. Selten sind sie und nicht zu ersetzen.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist sooo wahr und toll beschrieben =)

    Seelenhunde sind sooo besonders und wertvoll.
    Wuff, Deco mit Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist einfach nur schön, dass es sie gibt!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  7. JA,
    da kann ich nur zustimmen, Seelenhunde können nicht ersetzt werden.
    Sie sind einfach da und helfen nur durch ihre Anwesenheit, sie machen dich Glücklich
    und rettten manchmal auch"dein Leben"

    Ich hatte mal für mich ganz böse Gedanken,-- die Brücke war auch nicht weit entfernt..
    Ich sah in deren Augen unf konnte lesen das ich noch nicht gehen sollte. Sie haben mir das Leben gerettet,
    nur weil sie bei mir waren und mir zur Seite standen ohne von mir etwas zu forden...
    Ich stieg von der Brüstung und ging ganz ruhig meinen Weg mit ihnen zurück in mein altes Leben.
    Ich liebe und danke meineSeelenhunden, hört auf sie , denn sie beschützten euch auch.
    Das liegt jetzt ca. zwei Jahre zurück. Mein Leben hat sich verändert--"zum Guten", und meine Hunde waren meine ständige Begleiter .

    Liebe Grüße an alle
    die einen Seelenhund haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Post und die offenen Worte - deine Worte habe mich sehr berührt!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  8. Dankeschön für das Veröffentlichen !! :D ... unsere kleine Geschchte in diesem wunderschönen Blog wiederzufinden ist eine ganz besondere Ehre für uns!

    mit tierlieben Grüßen
    von
    Severine mit ihren Seelenhunden Luna und Milow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Severine,
      für mich ist es eine Ehre diesen Artikel von dir auf meinem Blogg zu haben!!!
      Deine Seite "Fabelschmiede & Wortsalat" , die mich immer sehr berührt hat kann ich allen Blogglesern nur empfehlen - du hast eine wunderbare Art zu schreiben!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  9. Oh, da stellen sich bei mir überall die Haare auf!!!

    Als ich vor einem halben Jahr Frieda zu uns geholt habe, hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich sie jemals so lieben könnte wie mein Lenchen. Doch wenn ich meine beiden nun hier neben mir auf der Couch betrachte, geht mir mein Herz auf und ich könnte mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.




    AntwortenLöschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe