Blick ins Familienalbum (2)

Donnerstag, Februar 28, 2013

Die Zeitreise geht weiter. Wer den ersten Teil noch nicht kennt kann ihn hier nachlesen: Teil1. Endlich nach gefühlten 10 Jahren Wartezeit, tatsächlich waren es gerade fünf Tage, kam der ersehnte Anruf von der Züchterin. Die Babies hatten ihre Augen geöffnet und wenn wir möchten, könnten wir uns die Welpen gerne am kommenden Samstag anschauen.
 
Und ob ICH wollte - Detlef mein Mann war da nicht ganz so überzeugt, ob er das auch tatsächlich will... Um ehrlich zu sein war er sogar, eher dagegen, dass bei uns wieder ein Hund einziehen sollte. Nach 18 Jahren mit zwei Hunden hätte er gerne ein "Hundepause" eingelegt, um endlich auch einmal durch die Welt reisen zu können... Sein Standart-Satz lautete daher: Wenn DU wieder einen Hund haben möchtest, musst DU das auch für dich ganze alleine entscheiden". Entschlussfreudig wie ich bin, sollte die Auswahl des richtigen Welpen ja kein Problem sein, aber die Züchterin bestand darauf uns beide kennenzulernen. Ich sah die Szene schon genau vor mir - ich verliebt in den Welpen und Detlef erzählt der Züchterin in seiner burschikosen Art, dass ER ja keinen Hund möchte...! Aber zum Glück versprach er dann doch mitzukommen, um sich "diesen" Welpen dann mal anzuschauen - na also, mehr wollte ich doch überhaupt nicht.





Chiru noch mit blauen Augen...

Wie aufgeregt ich an diesem Samstag war, könnt ihr euch bestimmt vorstellen und vor lauter Vorfreude waren wir natürlich prompt 30 Minuten zu früh da. Zum Glück nahm es die Züchterin locker und begrüßte uns herzlich. Bei unserer Ankunft machten die Welpen das, was sie mit knapp 3 Wochen fast ausschließlich machen - sie schliefen. Meine "Adjektive" um diesen Wurf zu beschreiben, könnt ihr euch bestimmt vorstellen - Detlef brummelte nur ein "ja niedlich "... aus einer sicheren Entfernung von drei Metern. Chiru war dann der erste der Welpen der aufwachte und stolz zeigte ihn die Züchterin uns.


Im gleichen Augenblick wie ich ein "ist der süß" mit meiner glocken hellen Stimme quietschen konnte, erzählte sie uns dann aber auch schon, dass die kleine Wundertüte wahrscheinlich zu einer Familie mit einem kleinen Jungen kommt. Aber gut, dass wusste ich ja schon von dem Telefonat mit ihr und sehnsüchtig wartete ich darauf, dass der für uns bestimmte Welpe Donka endlich aufwachte.

Donka mit unser Züchterin



Ganz so hübsch wie Chiru fand ich Donka auf dem ersten Blick, dann ehrlich gesagt nicht... Vorsichtig blickte ich zu Detlef rüber, um seine Reaktion zu sehen. Ging es ihm ähnlich wie mir? Ein bisschen ähnelte dieser kleiner Welpe ja doch einem Meerschweinchen und etwas"verschrumpelt" wirkte er auch auf mich. Also "Liebe auf dem ersten Blick" sah dann doch anders aus. Detlef hatte jedoch seinen "neutralen" Blick - o.k. ganz so schrecklich konnte er ihn dann wohl doch nicht finden - und wie sagte er ja so schön - das ist "meine" Entscheidung... Die Züchterin erklärte uns dann, das die Pigmentierung sich bei Donka und seinen hellen Geschwistern erst in den kommenden Tagen vollständig ausbildet und Augenlider, Nasenschwamm und Pfötchen dann auch vollständig schwarz würden. Das beruhigte mich dann doch sehr ;-). Chiru hatte es mir jedoch von seiner "kecken" Art sofort angetan und so war ich innerlich dann doch etwas enttäuscht, dass er nicht "mein" Hund werden sollte.

Klein-Chiru mit der Züchterin



Für mich war es das erste Mal, dass ich Hundebabies so früh sehen durfte und so freute ich mich riesig, dass die Züchterin uns anbot, Donka eine Weile auf den Schoss zu nehmen. Die Reaktion von Detlef brauche ich glaube nicht wiederzugeben. Er vergrößerte die Distanz schlagartig zu dem Welpenkörbchen und beschäftigte sich intensiv mit der Kaffeetasse.


Aber gut, mit der Reaktion hatte ich gerechnet und war auch nicht gerade unglücklich darüber, Donka die ganze Zeit für mich alleine beanspruchen zu können. Tibet Terrier Babies wiegen mit knapp drei Woche nur  ca. 500 - 600 Gramm und es war ein wahnsinnig schönes Gefühl, so ein kleines Wesen in den Händen zu halten. Zum Glück hatte die Mutter der Welpen riesiges Vertrauen in ihre Menschen und duldete das problemlos.




Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich danach überhaupt nicht mehr verstehen konnte, wie ich dieses zauberhafte und niedliche Wesen noch vor einer halben Stunde als nicht süss empfinden konnte. Der kleine Donka berührte mich und ich konnte mir gut vorstellen, dass das kleine "Meerschweinchen" einmal "mein" Hund werden könnte. Die Zeit verging im Flug und es wurde dann auch Zeit, dass die Babies wieder schlafen konnten. Kaum zurück in den Welpenkorb, robte und krabbelte Donka so lang herum, bis er wieder dicht neben Chiru lag und für beide war die Welt  in Ordnung - eng aneinander gekuschelt. Dieses Bild kannten wir ja schon von den ersten Aufnahmen der Züchterin - dort wo Donka lag, war Chiru immer dicht daneben gekuschelt und dieses Verhalten sollte sich in den kommenden Wochen auch nicht ändern.



Chiru links und Donka rechts


Und wie es weiter ging - erfahrt ihr nächste Woche!

______________________________________________________________________________________________
WEITERE ARTIKEL

Linktipps:
Blick ins Familienalbum (1)
zur Fortsetzung Blick ins Familienalbum (3)

Die Auswahl des Züchters
Der erste Besuch beim Züchter


You Might Also Like

29 Kommentare

  1. Hallo Schwesterherz,
    da kommen wieder die Erinnerungen hoch. Es ist beim Lesen so, als sei ales gestern passiert.
    Du hast einen wahren Schatz bekommen und ich kann mir die Zeit vor Chiru gar nicht mehr vorstellen.
    Viel Spaß weiterhin,
    lieben Gruß
    Micky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Micky, ja was wäre ein Leben ohne unseren Mr. Wichtig!!!
      Dicken Kuß an mein Schwesterchen,
      Sali

      Löschen

  2. ♥ ...wie schön du das geschrieben hast...
    es rührt einen im Herzen....
    ...wenn man so liest... hat man das Gefühl...
    du erzählst das, als wärst du gestern dort gewesen...
    unnglaublich schön deine Worte...
    ich bin echt gespannt... wie es weiter ging...
    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte Nathalie. Ich frage mich auch oft wo die Jahre geblieben sind - die Zeit ging so schnell rum und jetzt ist mein Schatz schon sieben Jahre alt.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  3. Oh ja, solch ein Meerschweinchen hätte ich auch gemocht :-)

    Wie aufregend jetzt die Zeit ist - viel Vorfreude wünsche ich dir noch -
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Dabei ist es doch erstaunlich, dass - egal welche Rasse es mal werden soll - alle dies Miniteilchen aussehen wie Meerschweinchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wie Meerschweinchen sehen sie irgendwie alle aus *grins* - ABER mein Chiru natürlich nicht - der hatte damals schon diese tibetische Würde *lach*...
      Lg
      Sali

      Löschen
  5. Bin schon gespannt darauf, wie es mit deinem Mann und Chiru weiter ging :)) Wie lange hat er es denn noch geschafft, sich an seiner Kaffeetasse festzuhalten? Liebe Grüße aus Terrierhausen!

    AntwortenLöschen
  6. An diesem Tag - SEHR lange ;-)! Ich war auch erstaunt über seine Sehfähigkeit- aus vier Metern Entfernung zum Welpenkorb erkennen zu können, wie die Babies aussehen - beachtlich! Aber zum Glück hat sich das ja noch später geändert :-)
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
  7. Sockenhalterin Sabine28 Februar, 2013

    Ach Sabine, wie ist das schön.... Ich bin so gerührt.....Mit dem Wissen, dass Du Chiru bekommen hast, ist die Schilderung noch viel spannender. Wie Du nun den zuerst gesehenene Chiru bekommst und wie Du Dich von Donka gefühlsmäßig wieder getrennt hast, möchte ich natürlich wissen. Ich freuen mich über die Fortsetzung....

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, danke für deine lieben Worte. Die gefühlsmäßige Trennung von Donka war gar nicht leicht - soviel schon einmal vorab... Aber davon schreibe ich nächste Woche.
      Dicken Bussi an mein Söckchen,
      lg
      Sali

      Löschen
  8. Ach ist das wieder schön geschrieben und irgendwie kommen da auch Erinnerungen an meine ersten Begegnungen mit Lilly wieder hoch :) Ich bin gespannt, wie es weitergeht :)

    Liebste Grüße,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lilly-Frauchen, es freut mich riesig, wenn der Beitrag bei dir schöne Erinnerungen geweckt hat!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
  10. Hallooo,
    sooo geht das aber nicht IIIIII Obwohl ich die ganze Geschichte von Anfang bis Ende kenne,
    bin ich ganz Süchtig danach-- WEITER zu lesen.!!! Nun müssen wir alle

    bis nächst Woche warten )Oooooh neee ,--das geht garnicht!!!!!!!!!!

    Du verstehst es wirklich , uns alle auf die Folter zu spannen
    Ich wünsche trotzdem ein schööönes Wochenende.und freue mich auf den nächsten Beitrag.
    Gruß Gaby.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na solange du mir die Bezeichung "verschrumpelt" und "Meerschweinchen" nicht für übel nimmst bin ich ja beruhigt! Da du die Geschichte ja hautnah und live miterlebt hast, kannst du dir die Gefühlsachterbahn im nächsten Beitrag ja schon sehr gut bildlich vorstellen *kicher*.
      Dicken Bussi, an meine Weltbeste-Züchterin!
      Bine

      Löschen
  11. Liebe Sali,
    das ist ja zu schön ich hab eine Gänsehaut so berührt bin ich!Du kannst dir
    bestimmt denken warum,ich hab das Gefühl du erzählst auch einen Teil von meiner
    Geschichte!Ein Jahr später sahs ich fast zur gleichen Zeit am gleichen Ort und
    mein Mann hat sich genau so wie deiner an einer Kaffeetasse fest gehalten.
    Er wollte eigendlich auch eine Hundepause haben und unbeschwert reisen,heute kann
    er sich ein Leben ohne unser Mädchen nicht mehr vorstellen!
    So und jetzt müssen wir eine Woche warten,oh man die Woche wird lang!Ich freue
    mich rießig auf Teil 3,spann uns nicht zu lange auf die Folter!
    Und ja,wir haben die Weltbeste-Züchterin!!!!!!

    lG.
    Dagmar mit Inci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar, danke für deine lieben Worte!!! Chiru´s und Inci´s Züchterin ist wirklich etwas ganz besonderes - und ich habe nicht nur einen tollen Hund, sondern eine wunderbare Freundschaft geschenkt bekommen.
      Liebe Grüße und dicken Bussi an Chiru´s Halbschwesterchen
      Sali

      Löschen
  12. Hallo Sali,

    Du hast das wunderschön geschrieben und ich bin auch wirklich gespannt wie es weitergeht.
    Wir haben ja Clooney und seine Geschwister von der ersten Minute an gesehen und es fiel uns wirklich schwer uns zu entscheiden, aber ich glaube, dass wir die richtige Wahl getroffen haben.

    Liebe Grüße

    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas, sich zwischen zwei Hunden entscheiden zu müssen war schon schwer, aber aus dem eigenen Wurf einen Hund für sich zu behalten, ohje - das wäre für mich der blanke Horror -ich bin nicht sehr entscheidungsfreudig ;-). Ich verfolge euren Blogg ja sehr regelmäßig und gerne und man sieht und liest wie sehr ihr euren Clooney liebt - von daher glaube ich auch, dass genau er der richtige Hund für euch war.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  13. Hallo,

    das ist aber toll geschrieben =) Überhaupt habt Ihr einen super tollen Blog =)
    Ab sofort komme ich öfters vorbei =) =)

    Wuffige Grüße, Deco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco, danke für das liebe Lob zum Blogg und ich freue mich riesig, dass ihr euch als Leser angemeldet habt - danke!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  14. Das ist wie immer ganz wunderbar geschrieben und ich glaube das es die schwierigste Entscheidung überhaupt sich für einen zu entscheiden. Wenn man einen Hund ab der ersten Lebensminute begleiten darf ist das ein einmaliges und wundervolles Geschenk...mal sehen ob wir dazu auch noch einmal die Gelegenheit bekommen werden...ganz viele liebe Dackelbusserls

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe George, danke für deine lieben Kommentar. Bei befreundeten Züchtern fotografiere ich schon mal öfters die Welpen und ich muss sagen, es ist immer wieder ein wunderschönes Gefühl die Zwerge acht Wochen lang mit der Kamera zu begleiten - wobei das Gefühl beim eigenen Hund natürlich nicht zu toppen ist und gerade die erste Aufnahme von Chiru bedeutet mir sehr viel.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  15. Wie schön, dein Blog ist wirklich zauberhaft und die süßen Fotos :-))))
    Toll, danke fürs Teilen mit uns :-)))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe euch zu danken, dass ihr diese wunderschönen Erinnerungen gemeinsam mit mir teilt!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  16. Hallo Sali,
    entschuldige, dass ich schmunzeln muss.
    Aber du hast da eigentlich fast unsere Geschichte aufgeschrieben.
    Ja, es war fast so wie wir unsere Niña zum ersten besucht haben.
    Wie gern erinnere ich mich noch an diesen Tag...

    Dankeschön für diese schöne Erinnerung
    Andrea mit Kathi & Niña

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, innerlich bin ich ja doch immer etwas erleichtert, dass es auch anderen so geht und nicht nur ich so schrecklich "entscheidungsfreudig" bin...
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  17. Hallo Sali
    Als ich deinen Post eben gelesen habe, musste ich ein bisschen schmunzeln. Es erinnert mich ein klein wenig daran, als wir Sally damals zu uns geholt haben. Mein Mann wollte unbedingt eine Englische Bulldogge haben.
    Ich war geschockt und ersteinmal dagegen. So ein hässliches Faltenmonster wollte ich auf keinen Fall. Die sabbern so arg und sehen so grimmig aus.....
    Doch ich habe mich sehr intensiv über diese Rasse informiert und habe gemerkt, dass diese perfekt zu uns passen würde!
    Dann sah ich Sally auf der Züchterseite und es war um mich geschehen....
    Es war Liebe auf den ersten Blick und ich bin froh, dass mein Mann so hartnäckig geblieben ist. :-)

    Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte weiter geht.

    Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!
    Liebe Grüße Diana


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana, danke für deinen lieben Kommentar. Wenn man die Fotos von Sally auf deinem Blogg sieht versteht man warum es bei dir Liebe auf den ersten Blick war! Ich mag deine Fotos sehr!
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen

Popular Posts

Folge uns...

Subscribe